Style
24.08.2018

Der neue Haarfarben-Trend: Cold Brew Hair

Friseure colorieren die Haare nun in Farbtönen, die an das Trendgetränk erinnern sollen.

Kaffee-Liebhabern ist das Farbspiel, das sich im Glas bei der Mischung von Milch und Kaffee abspielt, bekannt. Jetzt lassen sich auch Friseure von diesen Nuancen inspirieren. Cold Brew Coffee kann man seit Kurzem nicht nur beim Barista, sondern auch beim Haarprofi bestellen.

Highlights und Lowlights

Dieser kreiert mithilfe verschiedener Farbtöne ein multidimensionales Braun, bei dem nicht nur mit Highlights, sondern auch mit Lowlights (dunklen Strähnen) gearbeitet wird. Letztere sorgen dafür, dass die hellen Strähnen besser zur Geltung kommen. Das Endergebnis soll aussehen, als ob man etwas Milch in einen Kaffee geschüttet hätte.

Stephanie Brown, Erfinderin der Cold Brew-Technik, verrät im Interview mit Refinery 29, dass es bei der neuen Trendhaarfarbe darum geht, neutrale und goldene Nuancen in die Längen zu färben. Gefärbt wird das Ganze mit der Ombré-Technik, also freihändig mit Pinsel, wobei die Haaransätze ausgespart werden. Je nach Hauttyp kann auch mit rotstichigen Tönen gearbeitet werden.