Das waren die Highlights der Vienna Fashion Week

Fashion Favourites: Style-Redakteurin Christine Scharfetter stellt Ihnen jeden Monat ihre Lieblingsstücke vor. Im September hat sie die Mode der "MQ Vienna Fashion Week 2011" begeistert.

Mode-Metropole Wien: In ein paar Jahren könnte es tatsächlich soweit sein - insofern die drei Veranstalterinnen der MQ Vienna Fashion Week, Elvyra Geyer, Zigi Mueller sowie Maria Oberfrank, weiterhin so Gas geben und unsere Modeschöpfer derart kreativ und produktiv wie bisher bleiben.

Das Resümee der dritten Wiener Modewoche: Viele Designer, viele Kreationen und eine lange "Will ich haben"-Liste. Style-Redakteurin Christine Scharfetter stellt Ihnen ihre Lieblingsstücke von der "MQ Vienna Fashion Week 2011" vor. Zu den Stars der "MQ Vienna Fashion Week 2011" zählte unter anderem Eva Poleschinski mit ihrem Label [ep_anoui]. Sie begeisterte das Publikum mit einer Mischung aus Orient und Moderne und mich ganz besonders mit ihrem asymmetrischen Einteiler und ihrem schwingenden Kleid. Überzeugen konnten auch die beiden Elfenkleid-Designerinnen Sandra Thaler und Annette Prechtl mit ihrer Haute Couture-Kollektion. Passend zum Sommer fiel mir vor allem diese orangefarbene Kreation auf. Mit Spannung hatten Fashionistas und Modeinteressierte die Show von Tiberius erwartet - und wurden nicht enttäuscht. Marcos Valenzuela konnte seine Präsentation aus dem Vorjahr eindeutig toppen: DJ Edgar Retro sorgte an den Turntables für Stimmung, während die Models sexy Kreationen präsentierten. Meine Favourites: Die schwarze, fließende Robe mit langer Schleppe und der Einteiler mit Haremshose und Korsage. Bejubelt wurde auch die neue Kollektion "Totem" von AND_i-Schmuckdesigner Andreas Eberharter. Er hatte gemeinsam mit Modeschöpferin Edith A'Gay präsentiert und ihr fast die Show gestohlen. Besonders aufgefallen ist mir diese blaue Maske, die auf der nächsten Party garantiert ein Hingucker ist. Kuschelige Sommerpullover für die Herren und weite Kleider für die Damen, dazu die passende Sonnenbrille im Retro-Stil von Andy Wolf - Superated setzt auf einen gemütlichen Sommer, den ich jetzt schon kaum erwarten kann. Mit dabei war heuer auch Lena Hoschek. Sie präsentierte zum zweiten Mal auf "MQ Vienna Fashion Week" und zog mit ihrer 50er-Jahre-Mode wieder zahlreiche Fans ins Fashionzelt. Zum Fixstern der Wiener Modewoche wurde inzwischen auch der deutsche Modeschöpfer Marcel Ostertag. Mich hat er vor allem mit dem Trenchcoat-Kleid und dem kurzen Fransen-Leder-Oberteil gewonnen. Für lauten Trubel sorgte der Designer, als er selbst als letztes Model - inklusive Brautstrauß - über den Laufsteg vor dem Wiener Museums Quartier lief. Aber auch die anderen Gastdesigner standen den heimischen Modemachern um nichts nach, so konnte vor allem die thailändische Gruppe begeistern:

Das Label Wonder Anatomie hat sich in der neuen Kollektion auf Neonfarben spezialisiert und baute witzige Elemente des Körpers und der Natur in Form von Accessoires ein. Mosstories wiederum lässt sich von der Architektur und Kunst inspirieren. Dieses braun-schwarze Gilet ist perfekt für den angesagten Garconne-Look. Viel Farbe ließ der Designer von Maibe in seine neue Kollektion einfließen. Diese Bluse im Trendton Gelb sorgt bei mir jetzt schon für Sommerstimmung. Einen neuen Fan hat jetzt auch das thailändische Label Dusk till Dawn. Verspielte Strohhüte, lässige Hemdkleider sowie angesagte Wasserfall-Jacken. Und auch die Herrenkollektion ist hier alles andere als zu verachten: Coole Chino-Hosen und lockere Westen - einfach Top!

Ich freue mich ehrlich gesagt schon jetzt auf die MQ Vienna Fashion Week 2012.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?