Claudia Schiffer: Vom Model zur Designerin

Die Lagerfeld-Muse ist wieder voll da: Sie ist das neue Chanel-Testimonial für Brillen und am Cover der aktuellen Vogue. Ganz nebenbei entwirft sie neuerdings auch noch Mode und ist dreifache Mutter.

Das Luxusunternehmen Chanel holte Claudia Schiffer wieder an Bord. Das Fräuleinwunder ist das Gesicht der aktuellen Brillenkollektion "Prestige". Das Supermodel ziert auch wieder das begehrte Cover der deutschen Vogue, 22 Jahre nach ihrem ersten Cover für die UK-Vogue. Ihren ersten Laufstegauftritt absolviert Claudia Schiffer 1988, dank Karl Lagerfeld für Chanel. Fortan ist sie seine Muse. Im selben Jahr macht Claudia Abitur (im Bild mit ihrer Schwester). 1994 folgen die Verlobung mit Magier David Copperfield... ... und erste Schauspielerfahrungen im Kinofilm "Richie Rich". Als UNICEF-Botschafterin engagiert sie sich ab 1997 für Kinder und gegen AIDS. Für die TV-Kampagne der österreichischen Mineralwassermarke Vöslauer holt die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann das deutsche Top-Model 1999 vor die Kamera, und zwar ungeschminkt. 2002 heiratet Claudia Schiffer den Filmregisseur Matthew Vaughn in einer Traumrobe von Valentino. Ein Jahr später wird Söhnchen Caspar geboren. Es folgen viele weitere Werbeverträge und Foto-Shootings. 2008 räkelt sich Claudia ungewöhnlich lasziv für Louis Vuitton. 2010 wird das Supermodel 40 Jahre alt und präsentiert sich hochschwanger auf dem Cover der deutschen Vogue. Ihr neuestes Projekt: Claudia Schiffer hat ihre erste Modekollektion aus Cashmere-Wolle entworfen, ... ... die sie in der Berliner Luxus-Boutique "The Corner Berlin" vorgestellt hat. Fotografen belagerten die Nobelboutique in der Berliner Innenstadt, während Schiffer ihre Entwürfe präsentierte. Ihrer Freundin Christiane Arp, Chefredakteurin der deutschen Vogue, hatte Claudia versprochen, ihre erste Modekollektion in Berlin zu präsentieren. In letzter Zeit war Claudia Schiffer vor allem wegen ihrer mageren Figur aufgefallen. Die Mutter von mittlerweile drei Kindern (Caspar, Clementine und Cosima) begründete dies im Mai erst in der Vogue: "Bevor ich das erste Mal schwanger wurde, musste ich auf mein Gewicht achten. Ich hatte einen persönlichen Trainer, trainierte ständig und aß nie etwas Süßes." Nach den Geburten ihrer Kinder seien bei ihr die Kilos wie von selbst verschwunden. Denn wenn sie nicht genug esse, verliere sie an Gewicht, meinte Schiffer einmal in einem Interview. Erst kürzlich gestand die 40-Jährige der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dass sie früher schüchtern gewesen ist. "Ich dachte, die merken irgendwann, dass ich doch nicht so gut aussehe, und dann schicken die mich nach Hause. Ich war sehr unsicher und nicht sehr davon überzeugt, dass ich das Modeln besonders gut könnte."

Mehr zum Thema

(KURIER.at / Jasmin Schakfeh, Sonja Grundtner) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?