Stars
01.08.2018

WAU: Diese Stars haben ein Herz für Hunde in Not

"Adoptdontshop" macht in Hollywood die Runde: Statt einen zu kaufen, retteten diese Stars ihre Hunde lieber aus der Not.

Der deutsche Schauspieler Heinz Rühmann sagte einst: "Man kann ohne Hunde leben, es lohnt sich nur nicht!". Während Hotelerbin Paris Hilton ihre kleinen Chihuahua-Schoßhündchen noch in Hollywoods exklusivsten Tierhandlungen erstanden hat, zählen immer mehr Hollywoodstars auf den Hashtag "adoptdontshop", um Hunde (oder Tiere im Allgemeinen) aus dem Tierheim oder von der Straße zu retten. So auch diese Stars:

Amanda Seyfried 

Die Schauspielerin, die letztes Jahr Mutter einer Tochter wurde, rettete ihren kleinen, pelzigen Freund von der Best Friends Animal Society. Sie und Finn treten seither häufig zusammen bei Tieradoptionsereignissen auf.

Chris Evans

"Captain America" hat eine ganz besondere Schwäche für Tiere. Während des Drehs zu seinem Film Gifted, musste Evans eine Szene in einem Tierheim drehen. Dann sah er Dodger. Es war wohl Liebe auf den ersten Blick.

Liev Schreiber

Der Schauspieler hat zwei Welpen, die Hurricane Harvey überlebt hatten, gerettet. Einer der Hunde, Woody, ist sogar mit dem Schauspieler über den roten Teppich gegangen, um seinen Film Isle of Dogs zu promoten.

Zac Efron

Der Schauspieler kündigte kürzlich auf Instagram an, einen Hund namens MACA adoptiert zu haben und sagte, dass er seinen Vierbeiner so vor der Euthanasie gerettet habe.

Hilary Duff

 

Die Schauspielerin war bereits zweifache Hundemutter als sie beschloss, einen neuen Welpen zu adoptieren.

 

Gerard Butler

Butler verliebte sich bei Dreharbeiten in Bulgarien in seinen pelzigen Freund. Der Schauspieler verkündete auf Instagram, dass er seinen neuen Hund als Streuner am Set in Bulgarien gesehen hatte und sofort wusste, dass er den Hund nach Hause bringen musste.

Olivia Wilde 

Die Schauspielerin und ihr Mann holten Elvis im Juli 2017 aus einem Tierheim und adoptierten ihn.