Der deutsche Moderator Frank Elstner äußerte sich erstmals über seine Parkinson-Erkrankung.

© pps.at

Stars
04/24/2019

TV-Moderator Frank Elstner spricht erstmals über Erkrankung

Der deutsche Showmaster äußerte sich nun erstmals zu seinem Leiden: Ihm wurde vor drei Jahren Parkinson diagnostiziert.

von Julia Parger

"Wetten, dass..?" Erfinder Frank Elstner (77) lebt seit drei Jahren mit der Diagnose Parkinson. Im Interview mit der Zeit sprach er erstmals über seine Erkrankung.

Elstner: "Scheiße, ich habe Parkinson"

Vor etwa fünf Jahren hatte Elstner gemerkt, dass etwas mit ihm nicht stimmte. Mehrmals suchte er Ärzte auf, die Diagnose ließ jedoch auf sich warten.

Gewissheit hatte er erst Jahre später. Der TV-Moderator erzählte: "Im April vor ziemlich genau drei Jahren kam ich aus der Praxis meines Neurologen, stieg zu meinem Mitarbeiter ins Auto und sagte: Scheiße, ich habe Parkinson."

Obwohl die Öffentlichkeit nichts von seiner Diagnose mitbekommen sollte, verdichteten sich Gerüchte um die nun bestätigte Krankheit des Showmasters.

Moderator leugnete Krankheit

Im September 2017 leugnete Elstner noch, an Parkinson zu leiden. "Die Diagnose Parkinson ist mir nicht gestellt worden. Wenn man 75 ist und mal hin und wieder zittert, dann kann es dafür 2000 Gründe geben", sagte er damals zur Bild.

Im Interview bestätigte Elstner jedoch nun, seit 2016 mit der Krankheit zu leben.

Der Zeit erklärte der Moderator: "Die schlechte Nachricht ist, ich habe eine Krankheit, die man nicht heilen und deren Verlauf man nicht vorhersagen kann. Die gute Nachricht ist: An Parkinson muss man nicht sterben."

Unter Beeinträchtigungen des Gedächtnisses oder Schluckbeschwerden leide er nicht. "Doch wenn ich heute Morgen meine Pille nicht genommen hätte, würde ich jetzt mehr zittern. Wenn ich eine nehme, dann hält es wieder ein paar Stunden. Ich hoffe, dass das noch ein paar Jährchen so geht", so Elstner.