Stars
10/11/2020

Toxische Kollaborationen: Wenn gemeinsame Dreharbeiten die Beziehung zerstören

Diese ehemaligen Promipaare haben sich während des Drehs gemeinsamer Filmprojekte getrennt.

Sean Penn und Charlize Theron

Nur kurz nachdem Sean Penn sie als "Liebe seines Lebens" bezeichnet hatte, da trennte sich Charlize Theron 2015 nach zwei Jahren Beziehung völlig unerwartet von ihrem Verlobten. Ihr gemeinsamer Film "The Last Face", bei dem Penn Regie führte und Theron die Hauptrolle spielte, war gerade fertig geworden und die Promotour in vollem Gange. Böse Zungen unkten damals, dass die schlechten Kritiken, die der Film erhielt, für Spannungen in der Beziehung gesorgt hätten.

Angelina Jolie und Brad Pitt

Mit dem gemeinsamen Film "By The Sea", in dem es um ein Ehepaar in der Krise geht, wollte Angelina Jolie eigenen Angaben zufolge ihre Ehe mit Brad Pitt retten – bekanntlich ohne Erfolg. "Ich wollte, dass wir ernsthaft zusammenarbeiten. Ich dachte, das wäre ein guter Weg für uns, zu kommunizieren. Und in mancher Hinsicht war es das auch, wir lernten einige Dinge. Aber es lag eine Schwere in dieser Situation und die blieb auch danach, weil sie nicht durch den Film entstanden ist", gestand Jolie 2016 nach ihrer Trennung von Pitt gegenüber dem Hollywood Reporter.

Hayden Panettiere nd Milo Ventimiglia

Während des Drehs der Serie "Heroes" wurden Hayden Panettiere und Milo Ventimiglia für knapp zwei Jahre ein Paar. In einem Interview enthüllte Ventimiglia nach der Trennung, er habe den Medienrummel nicht ertragen, der erzeugt wird, wenn man mit seinem Co-Star zusammenkommt. Er würde daher "nie wieder" eine Filmpartnerin daten wollen.

Kaley Cuoco und Johnny Galecki

Die beiden "Big Bang Theory"-Stars verrieten 2010, dass sie zwei Jahre lang zusammen waren, es aber geheim gehalten hatten. Die Geheimniskrämerei wirkte sich negativ auf ihre Liebe aus. "Es war eine wunderschöne Beziehung, aber wir haben nie ein Wort darüber geredet und sind nie miteinander ausgegangen", so Cuco. "Wir wollten uns und die Show schützen."

Nina Dobrev und Ian Somerhalder

Auch die Liebesbeziehung der beiden "Vampire Diaries"-Stars Nina Dobrev und Ian Somerhalder hielt dem Druck nicht stand. Die beiden trennten sich 2013, arbeiteten aber noch zwei weitere Jahre zusammen, bevor Dobrev aus der Serie ausstieg. "Ich wollte nie einen meinen Co-Stars daten", gestand sie in einem Interview. "Ich wollte professionell sein."

Jennifer Lawrence und Nicholas Hoult

Am Set von "X-Men: First Class" im Jahr 2011 funkte es zwischen Jennifer Lawrence und Nicholas Hoult. Die beiden, die 2014 und 2016 zwei weitere X-Men-Streifen miteinander drehten, wurden ein Paar und blieben drei Jahre zusammen. 2015 erzählte Lawrence gegenüber Vanity Fair, dass ihre Karriere die Beziehung belastet hätte. Die Vermarktung der "X-Men"-Filme hätte damals für sie "oberste Priorität" gehabt.

Jennifer Lawrence und Darren Aronofsky

2017 gab Lawrence die Hauptrolle in Darren Aronofskys Horror-Streifen "Mother!". Die beiden wurden ein Paar. Dass sie sich wenige Monate nach Beendigung des Films trennten, soll mehrere Gründe gehabt haben. Zunächst setzte Aronofsky die Schauspielerin während der Dreharbeiten extremen Strapazen aus. Dann wurde der Film von Kritikern verrissen. Der Altersunterschied von über 20 Jahren soll ebenfalls nicht gerade förderlich gewesen sein.  

Sophia Bush und Chad Michael Murray

Sophia Bush und Chad Michael Murray lernten einander am Set der TV-Serie "One Tree Hill" kennen und lieben. 2005 traten sie sogar vor den Traualtar, ließen sich aber nur fünf Monate nach der Hochzeit scheiden. Gefragt, wieso sie überhaupt geheiratet hätte, deutete Bush im Gespräch mit Moderator Andy Cohen an, von den Produzenten der Serie zu einer Hochzeit überredet worden zu sein. "Ich wollte niemanden enttäuschen", erklärte sie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.