Sylvie zeigt sich natürlich wie nie

In der niederländischen Vogue zeigt sich Sylvie Meis einmal nicht aufgedonnert.

Endlich lassen die Medien etwas von ihr ab, da präsentiert sich Sylvie Meis - und ehemalige van der Vaart - auf dem Cover der niederländischen Vogue. Für die Modebibel zeigt sie sich ungewöhnlich natürlich. Keine künstlichen Wimpern, kein Extrem-Make-up und schimmernder Lipgloss - alles was die Moderatorin sonst gerne trägt. Ist das nun die neue Sylvie? Auf der Geburtstagsparty von Designer-Freund Andre Borchers strahlte die 35-Jährige auch ungewöhnlich ungestylt in die Kamera. So aufgedonnert kennt man Frau Meis eigentlich - ob auf dem Red Carpet oder im Alltag, wenn Fotografen hinter ihr her sind. Egal ob mit oder ohne Make-up - Sylvie kann sich sehen lassen. Für sie sei mit dem Vogue-Cover ein Traum in Erfüllung gegangen, schwärmt Meis auf Twitter. Zurzeit probt sie für die Show "Let's Dance", die sie erneut mit Daniel Hartwich moderieren wird. Dort galt sie bislang nur als netter Aufputz mit einstudierten Sagern. Wer weiß, vielleicht ändert sich ja nun auch das. Wie viele Bikinis hat Sylvie eigentlich?
Für ihre Modelmaße ist die Ex von Rafael van der Vaart bekannt geworden. Wie sie ihre Rundungen ideal präsentiert, weiß Sylvie offenbar genau. Im Sommer 2013 machte sie Urlaub in Monaco und St. Tropez  - ganz privat und als Single. Wobei das mit dem privat so seine Sache ist. Täglich verfolgten die schöne Holländerin unzählige Fotografen. Aber St.Tropez ist eben auch kein Geheimtipp, um ungestört von der Presse zu sein. Im Gegenteil. Hier wird jeder Promi am Strand fotografiert (die Bilder), die kleine Moderatorin mit den perfekten Maßen und Käsekrainer-Bräune gilt als Lieblingsmotiv. Kein Wunder: Die Moderatorin bemühte sich täglich mit verschiedenen Bikinis und Strandkleidchen neue Motive für die Paparazzi zu bieten. Vom neonfarbenen Zweiteiler, ... ... bis zum türkisen Muster-Mix hat Sylvie alles im Gepäck. Ob das auch ganz zufällig mit ihrem Werbedeal mit Hunkemöller zu tun hat, für die Van der Vaart die neue Bade- und Unterwäschekollektion promotet? Vielleicht gehört der "Privat"-Urlaub ja sogar zum Vertrag. Nach den Bildern steht jedenfalls fest: Sylvie sieht im Bikini verdammt gut aus. Und Spaß scheint der Neo-Single auch alleine zu haben. Nach zehn Jahren Beziehung hat sie sich von Rafael van der Vaart getrennt. Nach einer kurzen Liasion mit einem französischen Unternehmer betritt die 34-Jährige erneut Solopfade. Kleinen Flirts ist Sylvie aber nicht abgeneigt, wie Bilder aus St. Tropez beweisen.
(KURIER / mich) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?