Startenor in Wien: José Carreras, zum Zerkugeln

Erst bekam José Carreras eine Ehrenmedaille, dann gab er sich beim Chopard-Re-Opening die Ehre.

Der Auftritt von José Carreras war eine runde Sache: "Der Tag hat mit einer Münze begonnen und endet mit einer Kugel." Am Donnerstagvormittag bekam ... Bild: Der Startenor eröffnete mit der Familie Scheufele die Wien-Boutique. Die Sängerknaben trällerten. ... der Startenor im Rathaus die "Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold". Etwas später ließ sich die Goldkehle bei der Wieder-Eröffnung der frisch renovierten "Chopard"-Boutique die eigens für ihn kreierten "Carreras-Kugeln" auf der Zunge zergehen. Seit Jahren unterhält der Spanier mit der Schweizer Besitzer-Familie Scheufele eine enge Freundschaft, unterstützt sie doch tat- und finanzkräftig Carreras Leukämie-Foundation. Bild: Wiens Goldmedaille für die Goldkehle. Wien war übrigens der erste Standort einer "Chopard"-Boutique. Sie eröffnete 1989. Mittlerweile gibt es weltweit 140, wie Vize-Präsidentin Caroline Gruosi-Scheufele erzählte: "Vor allem in China expandieren wir enorm." Kein Wunder, sind doch Chinesen die neuen Russen.

Bild: José Carreras wurde von seinem Sohn Albert, dessen Frau Ingrid (li.) seiner Tochter Julia und Schwiegersohn David begleitet. Carreras hingegen ist ein alter Wien-Liebhaber, denn: "Nirgendwo kennt sich das Publikum so gut mit Musik aus. Ich bin hier von Anfang an respektiert und akzeptiert worden." Er kam übrigens in Begleitung seines Sohnes Albert, dessen Ehefrau Ingrid, Tochter Julia und Schwiegersohn David. Carreras Ehefrau Jutta war nicht dabei. Der Familienmensch freut sich ganz besonders auf sein morgiges Wien-Konzert mit dem Titel "Liebe und Leidenschaft". Es bedarf einfach nur dieser zwei Wörter, um Josés Lebensmotto auf den Punkt zu bringen. Bild: Caroline mit Chopard Österreich-Boss Thomas Koblmüller. Und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben, obwohl er am 5. Dezember seinen 65. Geburtstag begeht. Da denken andere an Pension. "Die ist überhaupt nicht in meinem Kopf. Die Zeit, wo ich zu singen aufhören muss, kommt früh genug. Ein paar Jahre möchte ich es schon noch machen."

Bild: Die Original Carreras-Kugel.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?