Stars
06.06.2017

Star-Gastronom Frauneder heiratet im Stephansdom

Wiens Star-Gastronom in New York, Edi Frauneder, sagt "Ja" zu Tracy.

Wo treffen sich Bundeskanzler Christian Kern & Außenminister Sebastian Kurz? Na, in New York bei einem Favoritner Bäckersohn namens Eduard Frauneder (39)! – So geschehen erst jüngst im "Freud", einem seiner bis dato fünf Restaurants im Big Apple (neben dem "Edi and the Wolf", dem "IIIrd Man", dem "Schilling" und der deutsche "Kantine" im UNO-Gebäude).

Am Samstag bat der Star-Gastronom nun seine gut 300 Seelen zählende Verwandtschaft in die gut 800 Jahre alte "Cur-Kapelle" des Wiener Stephansdoms. Zauberhafte Menschen aus 16 Nationen – von Kanada bis Südkorea, von Franken bis Frankreich, von "St. Eiermark" bis "St. Lucia". Es galt, die Hochzeit mit seiner umwerfend schönen und begabten Angebeteten Tracy Ann(36) zu zelebrieren.

Die Halb-Jamaikanerin (die andere Hälfte ist chinesisch) arbeitet als Chirurgin und Krebsforscherin in New York. Der Edi, der einst (1995) ausgezogen war, die Welt einzukochen und der ewig beziehungstechnisch à la carte gelebt und geliebt hatte, war vom ersten Blind Date mit der gebildeten & willensstarken Beauty an wie elektrisiert: "A so a g’scheite, leiwande und wunderschöne Frau! Da hab i mir g’sagt: Zugreifen, a Bessere gibt’s nimmer!"

Seit knapp einem Jahr haben sie mit ihrem Söhnchen Eduard Uriah den mittlerweile fünften Edi-Stammhalter der Dynastie. Großvater Frauneder (86) spricht glückselig von einem "Modell für den Weltfrieden". Die Hochzeitsreise führt die bildhübschen Brautleute, die von Dompfarrer Toni Faber so würdig in historischen Gemäuern getraut wurden, nach Sri Lanka & auf die Malediven. Was für ein Menü!

Stargäste bei Frauneder