Auch am Ball der Bälle läuft nicht alles glatt:
2015 zeigte Richard Lugners Stargast Elisabetta Canalis auf der Tanzfläche mehr als ihr lieb war.

© APA/GEORG HOCHMUTH

Busenblitzer & Diebstahl auf dem Opernball
02/08/2018

Busenblitzer & Diebstahl auf dem Opernball

Skurrile und kuriose Fakten rund um den Opernball, der am 8. Februar wieder vonstatten geht.

Auch am Ball der Bälle läuft nicht alles glatt: Der Aufschrei war groß, als eine Femen-Aktivistin beim Opernball 2018 plötzlich ihren Mantel fallen ließ und ihre nackten Brüste präsentierte. Der Nackt-Auftritt war als Protest gegen Petro Poroschenko, dem Präsidenten der Urkaine, gedacht.

2015 zeigte Richard Lugners Stargast Elisabetta Canalis auf der Tanzfläche mehr als ihr lieb war.

2013 bleibt wohl vor allem der damaligen Opernball-Lady Desirée Treichl-Stürgkh in Erinnerung -  ihr wurde das Abendtäschchen aus ihrer Loge gestohlen.

2009 wurde Opernsoubrette Birgit Sarata von einem Fremden betatscht: Der Herr hatte sich in ihr Dekolleté verliebt. Sarata nahm die Aktion äußerst gelassen.

2005 flüchtete Spice-Girl Geri Halliwell vor ihrem Gastgeber Richard Lugner auf die Toilette, 2008 machte es ihr Burlesque-Queen Dita Von Teese nach. Die Damentoilette wollte sie wegen dem Gedränge nur unter Polizeischutz wieder verlassen.

2000 sorgte Schauspieler Hubsi Kramar für einen Nazi-Eklat – er versuchte mit Hitler-Verkleidung in die Oper zu gelangen.

1996 sorgte die schrill-schräge Grace Jones für "zärtliche Momente" in ihrer Loge – angeblich hatte sie es mit ihrem männlichen Begleiter sehr lustig.

Legendär auch das Interview von Claudia Stöckl mit Mime Tobias Moretti, der angesprochen auf Dita von Teese, sich etwas illuminiert zeigte: "Dieter, wer?"

Der Vorschlag, einen Alkotest für Debütanten einzuführen, wurde 2005 ohne Angabe von Gründen von allen Opernball-Gremien einstimmig abgelehnt.

Ein Versuch, dem Ordnungsdienst aufgrund des hohen Ausländeranteils der Ballgäste Japanisch beizubringen, scheiterte 1999 kläglich nach dem ersten Unterrichtstag.

2014 sorgte das "blackfacing" von Puls4-Moderator Chris Stephan neben Kim Kardashian für einen Skandal. Die derbe Aktion war sogar Thema in ihrer Reality-Show.

Gery Keszler verwechselte 2005 den Wiener Opernball mit dem Life Ball: Er kam im feurigen Irokesen-Look.

Verhaltensforscher Antal Festetics taucht jedes Jahr nicht nur mit einem Fernglas auf, sondern auch mit Orden, die er fürs Beschimpfen von Politikern erhielt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.