© Michael Ostuni/Patrick McMullan via Getty Images

Stars
08/23/2020

Affären-Skandal: Die Frau, die gleich zwei Hollywood-Mogule zu Fall brachte

Vermeintliche Affären mit der britischen Schauspielerin Charlotte Kirk sollen die beiden Studiobosse Ron Meyer und Kevin Tsujjhara ihre Jobs gekostet haben.

Eine bis dato verhältnismäßig unbekannte Schauspielerin ist derzeit in Hollywood in aller Munde. Die 28-Jährige Charlotte Kirk, geboren im britischen Kent, sorgt momentan für brisante Schlagzeilen.

Erpressungsskandal um Hollywood-Mogul Ron Meyer

Der Grund: Am 18. August gab Hollywood-Mogul Ron Meyer nach 25 Jahren seinen sofortigen Rücktritt als Vice Chairman von NBCUniversal bekannt. Seine Entscheidung begründete Meyer damit, dass er mit einer Frau, mit der er eine außereheliche Beziehung hatte und die ihn erpressen wollte, eine Vereinbarung getroffen habe.

Obwohl es sich bei der besagten Frau nicht um eine Mitarbeiterin von NBCUniversal gehandelt habe, drohte die Angelegenheit auch das Unternehmen zu betreffen.

"Schweren Herzens erkläre ich meinen Abschied von NBCUniversal. Ich habe meiner Familie und dem Unternehmen kürzlich mitgeteilt, dass ich unter Druck eine Vereinbarung mit einer Frau außerhalb des Unternehmens getroffen habe, die falsche Anschuldigungen gegen mich erhoben hat. Zugegebenermaßen ist das eine Frau, mit der ich vor vielen Jahren eine kurze und einvernehmliche Affäre hatte. Ich habe das jetzt bekannt gegeben, weil andere Parteien von dieser Vereinbarung erfahren und fortwährend versucht haben, Geld von mir zu erpressen oder fälschlicherweise NBCUniversal, das mit dieser Angelegenheit nichts zu tun hat, mit reinzuziehen und falsche Anschuldigungen über mich zu veröffentlichen", hatte Meyer erklärt.

Laut Hollywood Reporter soll es sich bei der jungen Dame, mit der der Hollywood-Mogul eine Affäre hatte, um Charlotte Kirk handeln.

Wie unter anderem die Los Angeles Times berichtet, soll Meyer, damals 66 Jahre alt, Kirks Bekanntschaft im Jahr 2011 auf einer Filmpremiere in London gemacht haben, wo er der damals 19-Jährigen vorgestellt worden sein soll. Die beiden kamen ins Gespräch. Damals soll Kirk dem Filmmogul anvertraut haben, dass sie vorhabe, nach Los Angeles zu ziehen. Dieser soll ihr daraufhin angeboten haben, ihn anzurufen, wenn sie in der Stadt sei. Ein Jahr nach ihrem ersten Treffen soll sich eine sexuelle Beziehung zwischen dem Studioboss und der ambitionierten Schauspielerin entwickelt haben. Einem Insider zufolge soll die vermeintliche Affäre - die bisher weder von Kirk noch von Meyer bestätigt wurde – jedoch nur kurz angedauert haben.

Auch danach soll Kirk Meyer kontaktiert haben, um seinen Rat bezüglich der Filmindustrie und möglicher Filmrollen zu suchen. Vergangenes Jahr soll Meyer dann zugesagt haben, insgesamt 2 Millionen Dollar in vier Ratenzahlungen an Kirk zu bezahlen, um sich ihr Schweigen zu sichern.

Auch mit Warner Bross-Boss Tsujjhara wurde Kirk eine Romanze nachgesagt

Nicht minder pikant: Vergangenes Jahr hatte bereits Warner Bross-Studioboss Kevin Tsujjhara seinen Rücktritt bekannt gegeben, nachdem Textnachrichten veröffentlicht worden waren, die die Vermutung nahelegten, er hätte Kirkes Karriere aufgrund einer vermeintlichen sexuellen Beziehung gefördert. Medienberichten zufolge soll auch Tsujjhara in den 2010er Jahren eine Affäre mit Kirk gehabt haben, was ebenfalls bisher nicht offiziell bestätigt wurde. Tsujihara dementierte außerdem, Kirk zu Filmrollen verholfen zu haben. Sein Amt legte er dennoch nieder.

Doch die Geschichte ist damit noch nicht zu Ende. Regisseur Joshua Newton, Kirkes Ex-Freund, der sie zum Star seines Low-Budget-Filmes "Nicole & O.J." machte, und ihr aktueller Freund, Regisseur Neil Marshall, sollen Wind von Kirks angeblicher Affäre mit Meyer bekommen und ihrer vermeintlichen Vereinbarung Wind bekommen – und Meyer mit der Androhung einer Öffentlichmachung seiner Affäre unter Druck gesetzt haben.

Meyers Vertreter sollen sich inzwischen an das FBI gewand haben. "Obwohl das FBI eine Untersuchung weder bestätigen noch dementieren kann, wird es jeglichen Erpressungsvorwürfen nachgehen, um herauszufinden, ob das US-Bundesgesetz gebrochen wurde", heißt es von Seiten des FBI.

Wer ist Charlotte Kirke?

Charlotte Kirke entdeckte ihre Leidenschaft für die Schauspielerei im Alter von 11 Jahren, als sie erstmals "Vom Winde verweht" sah. Sie versuchte sich zunächst als Theaterschauspielerin und besuchte später die prestigeträchtige Italia Conti School of Acting in London.

2015 ergatterte Kirk die Hauptrolle im Science-Fiction-Thriller "Vice" an der Seite von Bruce Willis und Thomas Jane. Seitdem war sie unter anderem zusammen mit Stephen Baldwin in "No Panic with a Hint of Hysteria" oder als weibliche Hauptrolle in dem psychologischen Drama "The Depths" zu sehen. Nebenrollen hatte Kirk außerdem unter anderem in Warner Bross-Produktionen wie "How To Be Single" oder "Ocean’s 8."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.