Stars
21.08.2018

Marilyn Manson erleidet erneut Zusammenbruch auf der Bühne

Der US-Schock-Rocker ist während einer Performance in Texas zum wiederholten Mal auf der Bühne kollabiert.

Für den Grusel-Rocker könnte es definitiv besser laufen: Schon wieder musste der US-Musiker ein Konzert vorzeitig abbrechen. Die angeschlagene Gesundheit des 49-Jährigen wirft bei Fans Fragen auf.

Von Bühnenrequisite verletzt

Bereits im Oktober letzten Jahres musste Marilyn Manson (49) ganze neun Konzerte absagen, nachdem eine Bühnenrequisite während seines Konzerts einstürzte und ihn unter sich begrub. Im Februar dieses Jahres erlitt Manson während eines Auftritts einen Nervenzusammenbruch und musste das Konzert vorzeitig beenden. Ende Juli wurde ein Konzert seiner "Twins of Evil, Second Coming"-Tour wegen einer Grippeerkrankung abgesagt.

Keuchend zu Boden

Während einer aktuellen Performance von "Sweet Dreams" in der Nähe von Houston kam es erneut zum Zusammenbruch: Offensichtlich angeschlagen stützte sich der Sänger noch auf seinen Mikrofonständer, bevor er ganz zu Boden ging. Und das nach nur vier gespielten Songs. Wie das Magazin Rolling Stone berichtet, soll Manson hörbar geschnauft haben, bevor er zusammensackte. Während Mansons Kollege Rob Zombie das Konzert allein weiterspielte, soll der 49-Jährige ärztlich behandelt worden sein.

Laut der Houston Press waren Fotografen bereits im Vorfeld im vorderen Bereich der Bühne verboten, da Manson in seinem schlechten Zustand nicht abgelichtet werden wollte.

"Mein lieber Freund Mr. Manson ist nicht ganz auf der Höhe. Er ist wohl im Tour-Bus und fühlt sich schlecht. Für den nächsten Song brauche ich aber einen Partner, also lasst uns alle laut singen, so dass er sich besser fühlt", bat Rob Zombie die erschrockenen Fans nach dem Vorfall von der Bühne aus.

Musician Marilyn Manson performs during a concert at Campo Pequeno bullring in Lisbon

Akute Lebensmittelvergiftung?

Der Sänger selbst meldete sich nach der Show via Twitter zu Wort und dankte den Fans für die Unterstützung. Er ließ offen, warum er erneut eine Show abbrechen musste. Bei den gepfefferten Ticketpreisen für manch einen Fan eine große Enttäuschung. Mansons Management sprach indes von einer akuten Lebensmittelvergiftung. Drogen sollen keine im Spiel gewesen sein, auch wenn in der Vergangenheit ähnliche Vorfälle oftmals Mansons exzessiven Drogenkonsum zugeschrieben wurden.

Laut der US-Seite TMZ sollen die ersten enttäuschten Fans angesichts Mansons erneuter Eskapaden ihr Geld zurückfordern, immerhin stolze 130 Dollar pro Ticket.