Schlusspfiff für Lena Gercke & Sami Khedira

Das Traumpaar gab überraschend die Trennung bekannt. Plus: Weitere Short-News von Promis

Alles aus: Der Fußball-Weltmeister Sami Khedira (28) und das Model Lena Gercke (27) haben sich getrennt. „Lena Gercke und ich haben uns vor einigen Wochen gemeinsam entschieden, getrennte Wege zu gehen“, heißt es in einer am Dienstag im Auftrag von Khedira verbreiteten Erklärung. „Keinem von uns fiel die Entscheidung leicht und wir bitten daher um Verständnis, dass weitere Details nicht mit der Öffentlichkeit geteilt werden", erklärte der Fußball-Star in der Aussendung. Khedira und Gercke waren seit 2011 ein Paar und seit 2012 verlobt. Sie war 2006 erste Gewinnerin der Show „Germanys Next Topmodel“. Sami Khedira wurde 2014 mit der Nationalmannschaft Weltmeister und wechselte im Sommer von Real Madrid zu Juventus Turin. Nach seiner Zungenkrebserkrankung 2010 und der schwere Ehekrise mit Catherine Zeta-Jones (45) schien im Leben von US-Star Michael Douglas (70) in den letzten Monaten endlich alles in Ordnung zu sein. Jetzt wieder ein harter Schlag für den Oscar-Preisträger ("Wall Street"): seine Mutter Diana Douglas (oben mit Michael, Ex-Mann Kirk und Enkel Cameron) starb an Krebs. Die Schauspielerin, die von 1943 bis 1951 mit Kirk Douglas verheiratet war (siehe Foto mit Baby Michael), erlag im Alter von 92 Jahren im Seniorenheim in den Woodland Hills von Kalifornien ihrem Krebsleiden, wie ihr dritter Ehemann Donald A. Webster bekannt gab. Michael Douglas und seine Familie wollen die auf den Bermuda-Inseln geborene Schauspielerin (zuletzt 2003 in "Es bleibt in der Familie") in ihrer Wahlheimat Los Angeles beerdigen. Auch Michaels Kinder Dylan (14) und Carys (12) wollen sich von ihrer Großmutter verabschieden. Ärger für Familie Hilton: Paris Hiltons kleiner Bruder Conrad (20; im Bild mit seinen Eltern Kathy und Rick Hilton) soll auf einem Transatlantikflug ausgerastet sein und die Fluggäste beleidigt haben. „TMZ.com“ berichtet, der 20-Jährige sei nach dem Flug von London nach L. A. im Juli festgenommen worden. Die Verhandlung habe dies nun ans Licht gebracht. Demnach habe der Milliardenerbe um sich geschlagen und die anderen Fluggäste als „Bauern“ beschimpft. Als ihn die Besatzung beruhigen wollte, soll Conrad geschrien haben: „Ich kann in 30 Sekunden dafür sorgen, dass Ihr alle gefeuert werdet.“ Hiltons Anwalt führte den Ausraster auf eine Schlaftablette zurück. Diese habe einen Aggressionsschub bei seinem Mandanten bewirkt. Paris Hilton hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert. Jackie Chans Sohn im Knast: Harte Zeiten für den sonst so fröhlichen Hollywood-Kung Fu-Star Jackie Chan (60). Ein Gericht im Pekinger Bezirk Dongcheng teilte nun mit, dass sein Sohn Jaycee Chan (32) ins Gefängnis muss. Der 32-Jährige habe Drogenkonsumenten beherbergt, müsse eine Geldstrafe von umgerechnet etwa 270 Euro zahlen - und ein halbes Jahr einsitzen. Der Jungschauspieler und Sänger habe die Tat gestanden. Chan war bei seiner Festnahme im August vergangenen Jahres nach Polizeiangaben positiv auf Marihuana getestet worden. Zudem seien rund 100 Gramm der Droge in Chans Wohnung sichergestellt worden.Nach einem zweiwöchigen Arrest wurde er freigelassen. Sein Vater entschuldigte sich damals für das Verhalten seines Sohnes. Dieser wurde nun zu einem halben Jahr Gefängnis verurteilt. "Ich habe gegen das Gesetz verstoßen. Ich verdiene es, bestraft zu werden", sagte Chan im Gerichtssaal. Luxusgeschenk für Justin Justin Bieber hat einen luxuriösen Privatjet zu Weihnachten bekommen. Der Sänger teilte ein Foto von sich in seinem neuen Flugzeug auf Instagram. "Sie ist eine Schönheit", gab sich das Bieberchen begeistert von seinem neuem Flieger. Die Innenausstattung des Jets lässt darauf schließen, dass dieser zur oberen Klasse der Luxus-Flieger gehört: Er ist mit cremefarbenen Ledersitzen ausgestattet, hat verspiegelte Wände und bietet locker Platz für zehn Passagiere. Nach "Forbes"-Schätzungen verdiente Bieber zwischen Juni 2013 und Juni 2014 rund 80 Millionen Dollar. Stars feierten mit Swift
Tayor Swift hat am Wochenende mit jeder Menge prominenter Freunde in ihren 25. Geburtstag reingefeiert. Die Sängerin wurde am 13. Dezember 25 Jahre alt. Erst feierte sie bei einem Auftritt am 'New York City's Jingle Ball', bevor die Party später in ihrem eigenen Apartment im New Yorker Stadtteil Tribeca  weiter ging. Beyoncé, Jay Z, Justin Timberlake, Sam Smith und Karlie Kloss feierten mit der Sängerin. "#bestbirthdayEVER" kommentierte Swift. Gefeiert wurde außerdem mit Schauspielerin Emma Roberts, Kelly Osbourne, Nick Jonas und Chrissy Teigen, sowie ihrer besten Freundin Selena Gomez. Jolie hat die Windpocken
Angelina Jolie hat sich mit Windpocken infiziert. Die 'Unbroken'-Regisseurin "kann es nicht fassen", dass sie sich die Virusinfektion, bei der man juckende Pusteln am ganzen Körper bekommt, eingefangen hat. Sie muss nun auf die Premiere ihres neuen Films verzichten, die am Montag (15. Dezember) in Los Angeles stattfindet. "Ich wollte einfach für Klarheit sorgen und ehrlich sein, warum ich die 'Unbroken'-Events in den nächsten Tagen ausfallen lassen muss. Vergangene Nacht habe ich herausgefunden, dass ich die Windpocken habe. Also werde ich zu Hause sein und mich mit dem Juckreiz herumplagen. Ich werde alle vermissen und ich kann es nicht glauben, da mir der Film so viel bedeutet - aber so ist das Leben." Angeblich hat sich die sechsfache Mutter und Ehefrau von Brad Pitt bei einem ihrer Kinder angesteckt. David Beckham soll sich bei einem Autounfall verletzt haben. Der 39-jährige Brite holte seinen ältesten Sohn Brooklyn gestern Morgen (29. November) vom Training im 'Arsenal'-Stadion ab, als er in einen Unfall verwickelt wurde. Die Schulter des ehemaligen 'Arsenal'-Kickers hat bei dem Zusammenstoß etwas abbekommen, so Quellen. Brooklyn Beckham (15, re.) bekam diesen Monat bei Arsenal einen Kurzzeitvertrag, während seine Brüder Romeo (12) und Cruz (9) ebenfalls in den Jugendmannschaften des Vereins spielen. Teri Hatcher über ihren sexuellen Missbrauch
Bei einer Tagung der Vereinten Nationen erzählte Schauspielerin Teri Hatcher, dass sie im Alter von sieben Jahren von ihrem Onkel sexuell missbraucht wurde. Der Desperate Housewives-Star will mit ihrer Rede über ihr Schicksal "anderen Opfern Mut machen". Sie selbst habe viel zu lang geschwiegen: "Ich war überzeugt davon, dass es meine Schuld war." Erst als sie 2002 aus der Zeitung erfuhr, dass ihr Onkel ein weiteres Mädchen missbraucht hatte, das sich sogar das Leben nahm, zeigte Teri Hatcher den Täter an. Zwölf Jahre lang saß er im Gefängnis bis er vor einiger Zeit verstarb. "Ich bin statistisch gesehen eine von drei Frauen, die gezwungen wurden, Gewalt als Teil ihres Lebens zu akzeptieren", so Hatcher unter Tränen. "Diese Statistik muss geändert werden." Aniston mit Mega-Busen: Jennifer Aniston wollte es Kim Kardashian gleichtun, und präsentierte sich in der Ellen DeGeneres Show mit einem Riesenbusen. Ihre Oberweite vergrößerte sich während des Interviews plötzlich. "Das ist meine Version von Kim K., nur die Vorderseite davon." Kardashian hatte zuvor mit einem Magazincover für Aufmerksamkeit gesorgt, das ihren blanken, überdimensionalen Hintern zeigt. Mit der Anspielung auf Kims Cover sorgte die 45-Jährige Aniston für viele Lacher. Nicht nur sie, auch andere kritisieren die Inszinierungswut des Reality-Sternches. Whoppi Goldberg - Weinkrampf im TV
So war der TV-Auftritt nicht geplant. In der Talkshow "The View" wollte Whoopi Goldberg über ihren Mentor, den Regisseur Mike Nichols, sprechen, der kürzlich verstorben ist. Doch nachdem immer wieder ihre Stimme brach, begann die Schauspielerin hemmungslos zu weinen. Die 59-Jährige bekam in der Show einen Weinkrampf. Nichols hatte Goldberg als Schauspielerin entdeckt. Auch andere Stars wie Meryl Streep oder Al Pacino reagierten mit tiefer Trauer, als sie vom Tod Nichols hörten. Zu seinen bekanntesten Filmen gehört "Die Reifeprüfung". Bono nach Radunfall schwer verletzt
Fahrradfahren ist gefährlich: U2-Sänger Bono (54) ist nach Angaben seines Arztes bei seinem Sturz vom Rad in New York schwerer verletzt worden, als ursprünglich angenommen. Wie der Unfallchirurg Dean Lorich erklärte, erlitt Bono bei dem Unfall am Sonntag im beliebten Central Park mehrere Knochenbrüche, darunter im Gesicht, am Schulterblatt und am Oberarm. Der linke Oberarmknochen war an sechs Stellen gebrochen und musste mit drei Metallplatten und 18 Schrauben fixiert werden. Die Operation am Sonntag habe fünf Stunden gedauert, am Montag folgte ein weiterer Eingriff an Bonos linker Hand. Der irische Sänger müsse nun eine "intensive" Physiotherapie durchlaufen. Lorich rechnet aber mit einer vollständigen Heilung. Dem Bericht zufolge war Bono gestürzt, als er einem anderem Fahrradfahrer ausweichen wollte. "Cranberries"-Sängerin wurde gewalttätig
Die irische Sängerin Dolores O'Riordan soll eine Stewardess angegriffen und verletzt haben. Die 43-Jährige, die mit der Rockband Cranberries den Welthit "Zombie" landete, wurde auf dem Flughafen Shannon bei Limerick in Irland festgenommen. Während der Festnahme sei auch ein Polizist angegriffen worden - nicht ganz klar war, ob diese Tätlichkeit auch auf das Konto der dreifachen Mutter gehen soll. Die Stewardess wurde in der Business-Klasse am Fuß verletzt und in ein Krankenhaus in Limerick gebracht. Die Polizei darf O'Riordan zunächst für 24 Stunden festhalten. Die Sängerin verkaufte mit den Cranberries in den 90ern viele Millionen Alben. Zuletzt erschien 2012 das Album "Roses". Rihanna: Züchtig auf Instagram
Rihanna (26) ist zurück auf Instagram. Die Musikerin postet seit Sonntag wieder Fotos auf der Online-Bilderplattform, nachdem ihr Konto im Mai gesperrt worden war. Die R&B-Sängerin hatte damals Bilder von sich gepostet, das den Verantwortlichen der Seite zu freizügig war. Bei ihrem Instagram-Comeback unter dem Namen "badgalriri" gab sich Rihanna zunächst zurückhaltender. Sie veröffentlichte unter anderem Bilder, die sie im Kostüm der "Ninja Turtles" zeigen und Zeichnungen, die sie und den Instagram-Button Hand in Hand porträtieren. Kate & William auf Romantik-Kurztrip
Nach den turbulenten letzten Wochen gönnen sich die Royals einen romantischen Kurztrip. Nachdem sich Herzogin Kate (32) letzte Woche zum ersten Mal nach der erfreulichen Schwangerschaftsnachricht öffentlich zeigte, zieht sie sich mit Prinz William (32) über das Wochenende zurück. Das Ehepaar, das sein zweites Baby erwartet, genehmigt sich - laut US Magazine - eine Reise nach Schottland. Zusammen mit Söhnchen George (1) wollen Kate und William in Balmoral Castle, der privaten Residenz von Queen Elizabeth II (88), ein paar Tage ausspannen. Pistorius schrieb während Prozess an Katie Price
Das Boxenluder Katie Price hat in ihrer Kolumne den Mordprozess von Oscar Pistorius behandelt. Man solle ihn nicht vorverurteilen. "Wir sind alle gleich, wenn es um juristische Unterfangen geht", so Price in der Zeitschrift Now. Oscar Pistorius hat die Kolumne offenbar gelesen. Er bedankte sich bei ihr, wie Price nun berichtet und schickte dann weitere Nachrichten an die Britin. "Er schrieb mir während des Prozesses Nachrichten. Das ist seltsam, oder?" Er habe sich aber bedankt und über allgemeine Dinge geplaudert, so Price. Jackman lässt sich erneut wegen Hautkrebs behandeln
Der australische Schauspieler Hugh Jackman ist zum dritten Mal binnen einem Jahr wegen Hautkrebs behandelt worden. Das bestätigte sein Sprecher am Dienstag ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Die Promi-Website "E! News" hatte einen Vertrauten mit den Worten zitiert, dem Australier gehe es gut. Im November 2013 hatte sich Jackman einen gutartigen Tumor an der Nase entfernen lassen. Ein weiterer Eingriff folgte im Mai. Der 46 Jahre alte Schauspieler ist unter anderem für seine Auftritte in Actionfilmen wie "Wolverine" und "X-Men" bekannt. Für seine Rolle in der Musical-Verfilmung "Les Miserables" wurde er für den Oscar nominiert. Zudem gewann er für die Rolle einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller. Kesha verklagt Produzenten wegen Missbrauch
Kesha hat am Montag Klage gegen Dr. Luke eingereicht. Der 41-jährige Musikproduzent und Boss des Labels 'Kemosabe Records', bei dem die 'Tik Tok'-Sängerin unter Vertrag steht, soll sie fast zehn Jahre lang sexuell, körperlich, verbal und emotional missbraucht haben, behauptet sie. Aus der Klageschrift soll hervorgehen, dass Dr. Luke der damals 18-Jährigen mehrfach sexuelle Avancen gemacht habe und sie angeblich auch zum Konsum von Alkohol und Drogen gezwungen habe. Die heute 27-jährige Sängerin schildert besagte Momente teilweise sehr detailliert. Kesha versucht mit der Klage die Kontrolle über ihre Musikkarriere und damit ihre Freiheit als Künstlerin zurückzugewinnen. Die 27-Jährige möchte aus dem Vertrag mit Dr. Luke mit sofortiger Wirkung entlassen werden. Dr. Luke wiederum zieht wegen Verleumdung und Vertragsbruch vor Gericht. M'Barek ist GQ Mann des Jahres
Der Schauspieler Elyas M'Barek ist für die deutsche Ausgabe des Magazins "GQ" der Mann des Jahres. "Seine Paraderollen als deutschtürkischer Macho in "Türkisch für Anfänger" oder halbkrimineller Schülerschreck Zeki Müller im Blockbuster "Fack ju Göhte" spielte er so authentisch, dass ihn die halbe Nation mit seinen Rollen verwechselte", begründete "GQ"-Chefredakteur Jose Redondo-Vega die Wahl. M'Barek soll die Ehrung bei einer Gala am 6. November in Berlin entgegennehmen. Der 32-jährige Filmstar mit österreichischen und tunesischen Wurzeln ist derzeit mit "Männerhort" in den Kinos zu sehen. Charlie Sheen wird verklagt
Das Internet-Portal TMZ berichtet, dass die Polizei gegen Charlie Sheen wegen Körperverletzung und sexueller Nötigung ermittelt. Bei einem Zahnarztbesuch sei es zu einem Zwischenfall mit einer Zahnarzthelferin gekommen, so TMZ.
Zu dem Zwischenfall soll es bei einem Zahnarztbesuch des Schauspielers gekommen sein. Als Sheen mit Lachgas betäubt werden hätte sollen, soll er ausgeflippt sein, um sich geschlagen und dabei eine Zahnarzthelferin an den Busen gefasst haben. Sheen und sein Anwalt dementieren heftig: "Diese Klage ist lächerlich und wurde von einer Frau komplett erfunden, die einfach nur ihre 15 Minuten Ruhm haben will. Die Beschuldigungen sind die Rache dafür, dass sie ihren Job verloren hat, weil sie Versicherungsgesetze zum Schutz der Patienten verletzt hatte", erklärte der Anwalt von Charlie Sheen. Brad Pitt: "Glück wird überbewertet"
Brad Pitts erstes Interview nach seiner Hochzeit erhielt das GQ Magazin. Im Gespräch erzählt der 50-Jährige, dass er mehr Zeit mit seinen Kindern verbringen will, und die Filmkarriere nicht mehr wirklich wichtig für ihn ist. "Ich gehe es schon seit einer Weile langsam an und gehe zu anderen Dingen über." Sei er nun als Ehemann glücklicher als vorher, wird Pitt weiters gefragt. Seine interessante Antwort: "Weißt du, ich habe schon immer gesagt, dass Glück überbewertet wird. Es sind schwierige Zeiten voller Kompromisse, Ereignisse, Siege und Niederlagen." Nach der Wiesn: Heino Ferch wurde verprügelt
Schauspieler Heino Ferch (51) ist in einem Münchner Club verprügelt worden. Nach einem Oktoberfest-Besuch wurde er in der Nacht auf Sonntag von zwei Männern angegriffen und verletzt, wie Münchner Medien berichteten. Die Polizei bestätigte einen Angriff auf einen 51-Jährigen in der Nacht zum Sonntag in dem Nachtclub in der Innenstadt, ohne Namen zu nennen. "Es war ein Einsatz wegen gefährlicher Körperverletzung - zwei gegen einen", sagte eine Polizeisprecherin. Der 51-Jährige habe Platzwunden davon getragen und behandelt werden müssen. Eine "Streiterei" habe die Handgreiflichkeiten ausgelöst. Gegen zwei 30 und 31 Jahre alte Männer wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Melanie Müller reißt Hitler-Witz
Eigentlich sollte sie übers Promi-Boxen sprechen, doch Melanie Müller kam in Stefan Raabs Show vom Thema ab und sprach lieber über ihre Musik und ihr Buch. Das heißt 'Mach's Dir selbst, sonst macht's Dir keiner - Vom Mauerblümchen zur Dschungelqueen'. "Ich wollte es eigentlich 'Mein Kampf' nennen, aber ich habe gegoogelt - der Titel ist leider schon vergeben", rutschte es der 26-Jährigen heraus. Ein schlechter Witz, der nach hinten losging. Über die Anspielung auf das politisch-ideologische Buch von Adolf Hitler, in dem der seinen Werdegang und seine Weltanschauung darstellte, konnte das Publikum nicht lachen. Der Blondine fiel das allerdings gar nicht weiter auf. Lothas Verlobte kannte den Kicker nicht
Anastasia Klimko (26), Verlobte von Lothar Matthäus (53), hat beim Kennenlernen nicht gewusst, wer sie angesprochen hat. "Ich habe erst nach und nach mitbekommen, dass er irgendwie berühmt sein muss", sagte sie der "Bild"-Zeitung. "Und dann habe ich gegoogelt."  Sie interessiere sich zwar seit Jahren für Fußball, "aber Lothars aktive Zeit liegt ja noch länger zurück". Der Rekordnationalspieler Matthäus - Weltmeister von 1990 hatte vor Kurzem öffentlich gemacht, zum fünften Mal heiraten zu wollen. Das Paar hat bereits einen Sohn - Milan ist etwa ein halbes Jahr alt. Effenbergs wieder zusammen
Seit einem halben Jahr leben sie getrennt. Ex-Kicker Stefan Effenberg wurde von seiner Claudia nach neun Jahre Ehe verlassen. Der Fußballer soll eine heiße Nacht mit einer Transsexuellen verbracht haben, wurde gemunkelt. Doch nun steht offenbar das Liebes-Comeback an, wie beide in der Bild Zeitung zugeben. Stefan habe sie und die Kinder nach Jamaika auf Urlaub eingeladen, sie hätten viele Gespräche über ihre Vergangenheit geführt. „Ich hätte nie gedacht, dass er bereit ist, seine Fehler so einzugestehen, und so um mich kämpft, wie er es noch nie zuvor in unserer Ehe gemacht hat", so Claudia. Und der Kicker gibt zu: „Ich habe in der Auszeit gespürt, wie unglaublich wertvoll Claudia für mein Leben ist. Wir haben diese Zeit gebraucht. Unsere Liebe ist dadurch noch stärker geworden.“ Jetzt brauchen sie aber noch Zeit, "damit unsere Ehe wieder richtig zusammenwächst", erzählt Claudia glücklich. McCartney will fleischlosen Tag
Ex-Beatle Paul McCartney (72) macht Werbung für einen weltweiten Veggie-Day: Der britische Musiker hat für sein Video zum Lied "Meat Free Monday" (Fleischfreier Montag) viel prominente Unterstützung bekommen. Unter anderem macht Model-Legende Twiggy (65) darin mit. Mit dem am Montag online veröffentlichten Clip will der Vegetarier McCartney einen Tag vor dem New Yorker Klimaschutz-Gipfel der Vereinten Nationen zu einem fleischfreien Tag pro Woche aufrufen. So soll der Ausstoß von Treibhausgas reduziert und der Klimawandel verlangsamt werden. In dem Lied singt McCartney, der fleischlose Montag, sei ein spaßiger Tag, den es auf der ganzen Welt geben solle. DiCaprio wird Friedensbotschafter
Große Ehre für Hollywoodstar Leonardo DiCaprio: Der 39-Jährige wird zum Friedensbotschafter der Vereinten Nationen ernannt. "Er ist eine glaubhafte Stimme in der Umweltbewegung und verfügt über die richtige Plattform, um seine Botschaft zu verbreiten", erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon in New York.
  DiCaprio (hier mit US-Außenminister John Kerry) setzt sich seit vielen Jahren für den Umweltschutz und gegen die globale Erderwärmung ein. Im Juli hatte der "The Wolf Of Wall Street"-Star 25 Millionen US-Dollar an Spenden für seine Foundation gesammelt. Nächste Woche soll er bereits als neuer Friedensbotschafter bei der Eröffnung des Klimagipfels in New York eine Rede halten. Tierisch nackt zeigt sich Sängerin Miley Cyrus auf Karl Lagerfelds neuesten Fotos. Für das "V Magazine" zog Cyrus blank, lasziv räkelt sie sich auf kuscheligen Stofftieren. Bei der New York Fashion Week feierte die Schauspielerin und Sängerin  letzte Woche ihr Debüt als Designerin. Für das Label Jeremy Scott kreierte Miley bunte Accessoires aus Kuscheltieren und Hello Kitty-Figuren.  Scrubs-Star Zach Braff in Wien
Dieses Bild vor dem Stephansdom postete der "Scrubs"-Star auf Facebook. Braff ist gerade auf Promo-Tour für sein zweites Regiewerk "Wish I Was Here". Schon einmal hat sich der Schauspieler in Österreich mit Fans getroffen. "Ich glaube, 'Scrubs' ist in Deutschland und Österreich so viel populärer, als es je in den USA war. Das ist großartig! Ich habe hier so loyale Fans", so Braff. "Es gibt Schauspieler, die vor dem flüchten wollen, für das sie berühmt geworden sind, aber so geht es mir ganz und gar nicht. Wenn Fans auf mich zukommen und mit mir Insider-Witze von 'Scrubs' erzählen, macht mir das Spaß. Ich stelle mir vor, wir gehören alle einer Art Club an, und erzählen uns geheime Witze." Prinz Harry- Unfall seiner Polizei-Eskorte
Passiert ist Prinz Harry nichts, aber er stand wohl etwas unter Schock. Als er auf dem Weg der von ihm organisierten "Invictus Games" war, krachte ein Taxi in ein Motorrad von Harrys Polizeieskorte. Wie es den Unfallopfern geht, ist unklar. Harrys Fahrer habe laut Daily Mail zunächst einen terroristischen Akt hinter dem Crash vermutet und sei mit voller Geschwindigkeit geflüchtet. Mike Tyson rastet im TV aus
Ex-Boxweltmeister Mike Tyson hat während einer Live-Sendung einen Moderator des kanadischen Fernsehsenders CP24 beleidigt. Tyson rastete aus, als er auf seine Verurteilung wegen Vergewaltigung Anfang der 90er-Jahre angesprochen wurde. "Du kommst als netter Typ daher, bist aber in Wahrheit ein Haufen Scheiße", schimpfte "Iron Mike". Auch als ihn der Moderator daran erinnerte, dass die Show live gesendet werde, beruhigte sich Tyson nicht. Schließlich beendete der TV-Mann das Gespräch. "Meine Frage hat leider Mike Tysons Gefühle verletzt. Das war nicht meine Absicht. Entschuldigen Sie die Worte, die gefallen sind", twitterte Moderator Nathan Downer. Er nehme die Beleidigung nicht persönlich. Rapper West im Krankenhaus
Der Rapper Kanye West musste in Australien ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Augenzeugin berichtet laut Radar Online, dass eine Hälfte seines Gesichts mit weißem Stoff abgedeckt war und alle äußerst aufgebracht erschienen. Gerüchte um einen Krampfanfall machten die Runde. Der Sprecher von Kanye West beschwichtigte und erklärte, er sei wegen Kopfschmerzen im Spital behandelt worden. Am gleichen Abend konnte er sein geplantes Konzert noch warhnehmen. Seine Frau Kim Kardashian war nicht zu sehen. Kelly Osbourne im Krankenhaus
Kelly Osbourne (29) liegt im Krankenhaus. Die Musikerin und Moderatorin hat eine Verkühlung verschleppt und sich eine Lungenentzündung zugezogen. Zudem trauert Osbourne um ihre  Freundin Joan Rivers, mit der sie die Sendung "Fashion Police" moderierte. "Sie war meine Lehrerin, Therapeutin, meine engste Freundin und Inspiration. Joan, danke, dass du mich wie eine Tochter geliebt hast", postet Kelly auf facebook über Joan Rivers. Jamie Oliver in Burn-Out-Gefahr Dem britischen Starkoch Jamie Oliver (39) macht sein stressiges Berufsleben zu schaffen. "Ich will es jetzt langsamer angehen lassen - ich habe vier Kinder und gehe auf die 40 zu", sagte der Fernsehkoch der Zeitung "Evening Standard". "Ich schlafe so dreieinhalb Stunden pro Nacht, und das wird nicht gerade leichter. Ich muss meiner Gesundheit zuliebe runterfahren." Oliver betreibt mehrere Restaurants, hat viele Bücher herausgegeben, tritt regelmäßig in TV-Shows auf und setzt sich dafür ein, dass Kinder zu gesünderem und bewussterem Essen erzogen werden. Im Mai wird er 40 Jahre alt. Clooney hat Rückenprobleme
George Clooney (53) hat Kreuzweh. Medizinische Hilfe suchte der Schauspieler jetzt in einem Krankenhaus im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Clooney sei am Freitag vom Chefarzt der neurochirurgischen Abteilung des Städtischen Klinikums Solingen untersucht worden, bestätigte Klinik-Geschäftsführer Hermann-Josef Bökmann. Clooney wird bereits seit längerem von Rückenschmerzen geplagt. So musste er bereits vor zehn Jahren seine Teilnahme an der Deutschlandpremiere seines Films "Ocean's Twelve" deswegen absagen. Liefers in Bergnot geraten
"Tatort"-Star Jan Josef Liefers (50) erzählt Gala Men von einer gefährlichen Grenzerfahrung als Bergsteiger in den Schweizer Alpen. Bei einer Tour am Eiger im Berner Oberland verbrachte er einmal fast eine Stunde im Halbspagat über einer Felsspalte. "Ich konnte nicht zurück und nicht vorwärts. Ich dachte, hier wirst du jetzt sterben." Irgendwann habe er sich einen Ruck gegeben und sich abgestoßen. "In diesem Moment hatte ich kurz mit meinem Leben abgeschlossen und im nächsten war ich auf der anderen Seite." Eiskalte Dusche für Heidi Klum 
Spät, aber doch: Jetzt hat auch sie es getan. Heidi Klum (41) nahm auf der Straße vor der Radio Music City Hall in New Yorkmit an der Ice Bucket Challenge teil. In einem Leo-Kleid ließ sie sich das kalte Wasser über den Kopf schütten, um das Video sofort auf Facebook zu posten. Brrr ... Boris Becker bereut Skandalbuch
In seiner 2012 erschienenen Autobiografie lässt er seine Ex-Frau Barbara Becker nicht gut wegkommen und auch sonst bekommen viele ihr Fett weg. Jetzt sieht Boris Becker ein, dass es falsch war, das Buch "Das Leben ist kein Spiel" zu schreiben. Die Kritiker hatten das Buch verissen, unzählige Negativ-Berichte folgten in den Medien. Becker gibt im Spiegel Interview klein bei: "Ich gebe zu, ich habe andere Reaktionen auf das Buch erwartet. Im Nachhinein: Das Buch war ein Fehler." Seine zweite Frau Lilly war von Beginn an gegen das Buch. Thomas Muster hat Ärger in Kroatien
Tennis-Legende Thomas Muster sorgt in Kroatien für Schlagzeilen, und das alles wegen eines Baums. Vor seiner Villa in Cavtat an der kroatischen Küste bei Dubrovnik soll ihm ein Baum den Blick auf das Meer versperren, und der 46-jährige Steirer soll den Auftrag gegeben haben, ihn zu fällen Als die Arbeiter anrückten, um den Baum umzusägen, konnten besorgte Nachbarn sie gerade noch daran hindern, berichtete die Regionalzeitung "Dubrovacki dnevnik". "Ganz Cavtat in Aufruhr" und "Welch eine Arroganz", kommentierten kroatische Online-Medien den Vorfall. "So ein Blödsinn, ich will keinen Baum fällen", sagte Muster der APA. "Ich weiß gar nicht worum es geht". Der stellvertretende Bürgermeister in der betroffenen Gemeinde stellte sich hinter die Bürger. "Es stimmt, dass Muster den Nadelbaum weghaben wollte, aber der stört niemanden, und natürlich werden wir ihn nicht fällen," sagte er gegenüber Medien. Privatschule für kleine Prinzessin
Die norwegische Prinzessin Ingrid Alexandra besucht jetzt eine internationale Privatschule in Oslo. Für die künftige Rolle der Zehnjährigen sei es sehr wichtig, dass sie fließend Englisch spreche, sagte eine Sprecherin des Königshauses. Ingrid Alexandra steht nach ihrem Vater, Kronprinz Haakon, an zweiter Stelle der norwegischen Thronfolge. Ihr Bruder, Sverre Magnus (8), wurde am Dienstag in einer Montessori-Schule in Oslo eingeschult. Die Kinder hatten bisher die öffentliche Schule in ihrer Nachbarschaft besucht. Die Entscheidung des Kronprinzenpaares Haakon und Mette-Marit, die beiden an kostenpflichtige Privatschulen zu schicken, hatte in Norwegen eine Debatte ausgelöst. Jackie Chans Sohn mit Drogen festgenommen
Der Sohn des Schauspielers Jackie Chan ist in Peking wegen Drogenvergehen festgenommen worden. Jaycee Chan (31) sei zusammen mit dem taiwanesischen Schauspieler Kai Ko (23) geschnappt worden, berichteten chinesische Medien. Die Pekinger Polizei bestätigte nur, dass Drogentests bei zwei Festgenommenen mit den Namen Chan und Ko positiv ausgefallen seien. Beide gestanden demnach den Konsum von Rauschgift. Auch 100 Gramm Haschisch und andere Drogen seien in Chans Wohnung sichergestellt worden. Die Drogengesetze in China gelten als äußerst streng. Mehr dazu im Video Lawrence und Martin - ein Paar?
Es trennt sie 13 Jahre und der Atlantik und doch sollen Jennifer Lawrence (24) und Chris Martin (37) sich daten. Laut Gerüchteküche besuchte der Hollwood-Nachwuchsstar ein Konzert des Cold-Play-Frontmanns in London. Chris Martin hat vor wenigen Monaten einen Schlusstsrich unter seine Ehe mit Gwyneth Paltrow gezogen. Auch seine Noch-Ehefrau Paltrow hat ein neues Gspusi und flirtet seit Kurzem wieder. Schönborn macht Selfie 
Kardinal Schönborn postete auf Facebook ein Foto von sich mit den Worten: "Mein erstes Selfie". Der Geistliche ist gerade in Kolumbien unterwegs und zeigt sich hier auf dem Berg Monserrate. Der 69-Jährige liegt damit voll im Selfie-Trend. O'Connor: "Mit psychischen Problemen wirst du wie Dreck behandelt"
Die irische Musikerin Sinead O'Connor hat den Umgang mit Frauen, die an psychischen Problemen leiden, kritisiert. "Wenn du zugibst, dass du psychische Probleme hast, wirst du wie Dreck behandelt", sagte sie laut der Internetseite der Zeitschrift "NME". Die Sängerin lobte den Umgang der Öffentlichkeit mit dem Tod von Schauspieler Robin Williams. Die Berichterstattung über bekannte Frauen, die unter Depressionen leiden, sei hingegen "beleidigend". "Weibliche Stars werden in der Straße gelyncht und verspottet. Ich bin da selbst hindurch gegangen, und es war wirklich entsetzlich", so O'Connor. Die irische Sängerin, die unter einer bipolaren affektiven Störung leidet, hat zwei Selbstmordversuche hinter sich. Ein Baby für Harry und William
Mit einem Baby haben sich Prinz William und Harry bei einer Sport-Veranstaltung für Soldaten ausgezeichnet verstanden. Mit ihrem kleinen Kumpel hatten sie bei den "Invictus Games" offenbar viel Spaß, wie dieses Facebook Foto beweist. Elyas M'Barek: Bitte keine Zicken
Der spätestens seit seinem Kinohit "Fack ju Göhte" als Sexsymbol geltende Schauspieler Elyas M'Barek hat in der "Bunten" seine Vorstellungen von seiner Traumfrau klar gemacht. "Ich muss mit einer Frau lachen können", erklärte der 32-jährige Single. Humor sei meistens ein Zeichen einer gewissen Intelligenz, die er voraussetze. "Zickig" oder "übertrieben eitel" dürfe seine Traumfrau nicht sein. Um den Österreich-Export M'Barek ("Doctor's Diary", "Türkisch für Anfänger") reißen sich die deutschen Filmemacher derzeit. Neil Patrick Harris zieht blank
Der "How I Met Your Mother"-Star spielt derzeit am Broadway im Musical "Hedwig and the Angry Inch" eine transsexuelle Rockerin aus Ostberlin, die nach Kansas auswandert. Aus der Garderobe veröffentlichte Harris nun dieses Nacktfoto von sich. Es zeigt den Schauspieler nach dem allabendlichen Auftritt, noch mit Lippenstift- und Lidschattenresten. Zum Vergleich postete er auch ein Foto vor der Show, wo das Makeup noch saß. Im Hintergrund sieht man die Perücken, die Harris während seiner Auftritte trägt. Rund zwei Wochen spielt er noch im Stück mit und wird dann von einem anderen Schauspieler abgelöst. It-Girl-Reunion
Kaum zu glauben – die beiden Streithähne Paris Hilton und Kim Kardashian lachend und innig auf einem Foto! So geschehen auf Ibiza bei einer Geburtstagsfeier. Kim postete das Foto auf Instagram und schrieb dazu: "Erinnerungen an das erste Mal, als wir 2006 das erste Mal auf Ibiza waren, werden wach. Paris, es war so schön dich wiederzusehen!" Wir erinnern uns: Die beiden waren jahrelang beste Freundinnen bis Paris 2008 in einem Radio-Interview sagte, Kims Hintern sehe aus wie "Hüttenkäse in einen Müllsack gestopft". Paris entschuldigte sich zwar, seither sind die beiden aber zerstritten. Sieht aus, als ob jetzt alles vergeben ist. Seal frisch verliebt
Nachdem seine Ex Heidi Klum mehrfach Turtel-Bilder von sich und Neo-Freund Vito Schnabel postete, zeigt sich nun auch Seal mit neuer Begleitung. Im Familienurlaub mit den Kindern und Freunden auf einer Yacht vor Sardinien turtelte er mit dieser blonden Unbekannten. Zwar scheint er mehr in sein Handy vertieft zu sein als in die Avancen seiner Begleitung. Die beiden sollen aber seit Monaten ein Paar sein und nicht voneinander lassen können. Prominente Rangelei auf Ibiza
Orlando Bloom (37, Bild) & Teenie-Idol Justin Bieber (20) gerieten im „Cipriani“ auf Ibiza aneinander. Auslöser dafür: Bieber soll 2012 mit Blooms Ex-Frau Miranda Kerr geflirtet haben. Gwen ohne Star-Allüren: Stillen am Schweizer Bahnhof
Bei einem Besuch in der Schweiz hatte Gwen Stefanis fünf Monate altes Söhnchen Apollo plötzlich Hunger. Kurzerhand gab die Sängerin und Designerin ihrem Kind am Bahnhof Reichenau in aller Öffentlichkeit die Brust. Das Foto postete die 44-Jährige auf Instagram. Hoffmans Millionen: Kinder erben nichts
Der an einer Drogenüberdosis verstorbene Schauspieler Philip Seymour Hoffman lässt seine Kinder leer ausgehen. Das Erbe von 35 Millionen Dollar wird nicht an SohCooper (10) und die Töchter Tallulah (7) und Willa (5) aufgeteilt. Hoffman wollte nicht, dass seine Kinder durch das Vermögen "verdorben" werden. Seine Freundin, die sich kurz vor seinem Tod von ihm trennte, erbt die Millionen und erzieht die gemeinsamen Kinder. Sohn Cooper soll in New York und Chicago aufwachsen, wo er in Kontakt mit Kunst kommt. Die Bestimmung wurde vor der Geburt der Töchter aufgesetzt und gilt nur, wenn beide Elternteile nicht mehr leben. Scarlett heiratet hochschwanger
Scarlett  Johansson (29) sagt noch einmal Ja. Die schwangere Schauspielerin und Ex-Frau von Ryan Reynolds heiratet im August den französischen Journalisten Romain Dauriac (32). Dies verkündete das Paar bei einer Dinner-Party von Martha Stewart. Allerdings dürfte Johansson in wenigen Wochen ihr erstes Kind zur Welt bringen. No Risk, no Fun. Glööckler von Schäferhund gebissen
Harald Glööckler (49) ist in Berlin von einem "riesigen Schäferhund" attackiert worden und hat danach im Krankenhaus eine Tetanus-Spritze bekommen. Das gab der Modeschöpfer in einer Pressemitteilung bekannt. Glööcker sei am Donnerstagabend mit seinem kleinen Hund Billy King am Lustgarten spazieren gewesen. "Wie aus dem Nichts" sei der große Hund auf sie zugerast und habe ihn in die Hand gebissen. Sein Bodyguard habe sich sofort dazwischen geworfen. Dem Hund gebe er keine Schuld, sondern dem Halter. Mehr VIP-News: Olivia Wildes Baby rockt
Die Schauspielerin zeigte erstmals ihr Söhnchen Otis Alexander. "Rock and Roll, Baby", schrieb die 30-Jährige unter den süßen Schnappschuss, den sie auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte. Der erste Sohn von Wilde und ihrem Verlobten Jason Sudeikis wurde im April geboren. Sheen betrunken bei Taco Bell
Und wieder bestätigt Charlie Sheen sich als unterhaltsamer Schluckspecht. Ein Video zeigt den Schauspieler, wie er im Dive-In einer Fast-Fast-Kette herumirrt. Fans erkennen den betrunkenen Hollywoodstar. "Ich bin so verdammt betrunken", erklärt Sheen den Insassen im Auto. Sie beginnen mit ihm zu tratschen und filmen den etwas beeinträchtigten Sheen dabei - der sich als wirklich nett herausstellt. Das Video zu veröffentlichen, ist es nicht unbedingt. Hier die Aufnahme Jessica Simpson heißt jetzt Johnson
Wenige Tage nach der Hochzeit gab US-Sängerin Jessica Simpson bekannt, dass sie den Nachnamen ihres Mannes angenommen hat. Zu diesem sexy Foto postete die Frischvermählte auf Instagram ihren neuen Namen: Jessica Johnson. Klingt nicht schlecht. Vor Johnson war die Sängerin bereits mit Sportler Nick Lachey verheiratet. Ihre Ehe wurde mittels Reality-Show festgehalten. Madonna als Geschworene abgelehnt
Popstar Madonna (55) wollte nur ihren Bürgerpflichten nachkommen. Doch wie der Radiosender WCBS 880 berichtete, musste die Sängerin am Montag nur kurz in einem Gericht von Manhattan verweilen, bevor das "Material Girl" als mögliche Geschworene schnell entlassen wurde. Dem Gerichtssprecher David Bookstaver zufolge waren genügend potenzielle Geschworene erschienen. Zudem wollte man vermeiden, dass Madonnas Anwesenheit von dem Auswahlprozess ablenken würde, hieß es. In den USA ist es üblich, dass volljährige Bürger eine Vorladung bekommen, sich zum Geschworenendienst in ihrem Bezirk zu melden. Madonna musste sich allerdings nicht in der allgemeinen Schlange anstellen, sondern durfte in einem Büro warten, wie US-Medien berichteten Mila Kunis will niemanden zur Hochzeit einladen
Die Verlobte von Ashton Kutcher, Mila Kunis (30), hatte eigentlich nie vor zu heiraten. "Ich habe meine Eltern schon mit zwölf Jahren darauf vorbereitet, dass es keine Hochzeit geben wird", sagte die ukrainisch-amerikanische Schauspielerin dem US-Magazin "W" (August-Ausgabe). Das habe sich aber geändert, als sie die Liebe ihres Lebens gefunden habe. "Heute ist meine Hochzeits-Theorie: "Lade niemanden ein. Mach es privat und heimlich." Meine Eltern sind damit einverstanden." Die beiden Schauspiel-Kollegen erwarten derzeit ihr erstes gemeinsames Kind. Die Termine für Geburt und Hochzeit halten sie geheim. Paul McCartney stiftete Ehe auf Konzert
Kaum von einer Erkrankung genesen, gibt Paul McCartney (72) nicht nur Konzerte, sondern hat sogar eine Ehe gestiftet. Beim ersten Auftritt nach der Krankheit bat der Ex-Beatle in Albany nördlich von New York ein Paar auf die Bühne, wie die Lokalzeitung "Times Union" berichtete. Der Mann hatte zuvor ein Schild mit der Aufschrift: "Sie nimmt mich nicht, bevor sie Dich nicht getroffen hat" und "Ich bin 64" hochgehalten - in Anspielung auf McCartneys Hit "When I'm 64". McCartney ließ ihn das Lied singen und sagte dann: "Okay, wir alle sind ganz Ohr." Tatsächlich ging der 64-Jährige auf die Knie und hielt um die Hand seiner Freundin an. Sie sagte Ja. Beckhams feiern Kristall-Hochzeit
Seit 15 Jahren sind die Beckhams schon verheiratet. Kennengelernt haben sich die "Spice Girls"-Sängerin und der junge Fußball-Star in der Vip-Lounge eines Fußballstations. Er habe ihr immer wieder Wein nachgeschenkt, so David über seine Art der Eroberung. Drei Monate hielten die Jungstars ihre Beziehung geheihm. Anlässlich ihres 15. Hochzeitstages twitterte die Designerin ihr Hochzeitsfoto: "Wie süß Brooklyn ist. Heute ein spezieller Tag mit David." Sohn von Robert Downey Jr. wegen Kokain festgenommen
In den Neunzigern war Robert Downey Jr. schwer drogenabhänging - seit einigen Jahren ist der Schauspieler clean und wieder ganz groß mit "Iron Man" im Geschäft. Jetzt tritt sein 20-jähriger Sohn Indio aber offenbar in seine Fußstapfen. Wegen Kokainbesitz wurde der angehende Musiker von der Polizei festgenommen. Gegen 02:00 Uhr morgens wurde ein Wagen in West Hollywood aufgehalten, auf dessen Beifahrersitz der 20-Jährige saß. Der Sohn des Hollywoodstars rauchte „eine Substanz aus einer Pfeife“.
Bild: Downey mit Sohn 2007 Gegen Kaution ist Indio wieder auf freiem Fuß. Robert Downey Jr. musste während seiner Drogen-Eskapaden sogar mehrmals ins Gefängnis. Noch 2008 meinte er über seinen Sohn: „Er ist so viel klüger als sein Alter Herr. Er wird nicht dieselben, dummen Fehler wie ich machen. Das wäre auch mein absoluter Alptraum. Er ist ein guter Junge.“ Nach dem Vorfall erklärte Downey jetzt verständnisvoll: "Er bekommt viel Unterstützung und Verständnis von seiner Familie und wir sind alle entschlossen, hinter ihm zu stehen und ihm zu helfen, der Mann zu werden, der er werden kann. Wir sind dem Sheriff’s Department für sein Eingreifen dankbar und glauben, dass Indio genesen und eine weitere Erfolgsgeschichte sein wird, statt eines warnenden Beispiels." Lohan spielt Theater
In der letzten Zeit hatte Lindsay Lohan mehr Auftritte vor Gericht als vor der Kamera. Jetzt soll es bei dem Hollywoodstar wieder aufwärts gehen. Die 27-Jährige spielt künftig Theater in London. Von September an werde sie am Westend in David Mamets Hollywood-Satire "Speed-the-Plow" eine Hauptrolle spielen, meldete die "Los Angeles Times" am Sonntag. Die Rolle hatte beim Broadwaydebüt 1988 Madonna gespielt. Lohan hatte in den vergangenen Jahren Probleme mit Produzenten und Richtern, weil sie viel zu spät oder gar nicht am Set und vor Gericht erschien. Die "Times" überschrieb ihren Artikel nun auch mit "Nichts lehrt einen Schauspieler mehr Pünktlichkeit und Disziplin als acht Mal in der Woche zur rechten Zeit auf der Bühne sein zu müssen." Hermann Maier auf Wandertour mit Fans
Was macht ein Skistar, wenn er nicht mehr skifährt? Wandern zum Beispiel. Hermann-Maier-Fans wanderten gemeinsam mit dem Herminator zum Gipfel des Grießenkarecks in Salzburg – eine besondere sportliche Leistung war aber nicht vonnöten, der Großteil des "Aufstiegs" erfolgte mit der Seilbahn. Maier checkte bei 250 Fans die Ausrüstung und sorgte für Lagerfeuerunterhaltung. Nach 40 Minuten wandern gab’s den ersten Zwischenstopp mit Kaiserschmarrn, oben am Gipfel auf 1.991 Metern Fotos mit dem Idol. Festgenommen: LaBeoufs sonderbares Verhalten
Hollywood-Star Shia LaBeouf (28) wurde während einer Theatervorführung von Polizisten abgeführt. Er habe sich ordnungswidrig verhalten und während der Vorstellung herumgeschrien, zitierten mehrere US-Medien einen Polizeisprecher. Die Nacht soll er im Gefängnis verbracht haben. Der "Transformers"-Star hatte sich das Stück „Cabaret“ am New Yorker Broadway angeschaut. Allerdings habe er sich äußerst störend und eigenartig verhalten, so Augenzeugen. Gegen 21:00 Uhr wurde der schon einige Male verhaltensauffällige Schauspieler des Theaters verwiesen.
(apa / mich, ds) Erstellt am