Stars
21.08.2018

Schlank und rank: Wie Mariah Carey 36 Kilo abnahm

Die einst kurvige Sängerin soll dank einer Magenverkleinerung und Ernährungsumstellung viel Gewicht verloren haben.

Wie das Online-Portal pagesix.com aktuell berichtet, soll sich Sängerin  Mariah Carey im vergangenen Oktober einer Magenverkleinerung unterzogen haben. Seither soll die US-Musikerin sage und schreibe 36 Kilo abgenommen haben. 

Einst stolz auf ihre Kurven

Ein prominenter Chirurg in Beverly Hills soll angeblich den Eingriff durchgeführt haben. Ein Bekannter von Mariah meinte: "Mariah war immer stolz auf ihre Kurven, [...] aber als sie im Sommer mit Lionel Richie auf Tour war, hat sie gemerkt, dass es ihr schwer fällt, zu tanzen." Diesen Umstand hätte die Sängerin schließlich zum Anstoß genommen, sich den Magen verkleinern zu lassen, um der Jo-Jo-Falle bei Diäten zu entkommen.

Wenig Selbstbewusstsein wegen Kritik

Carey hat im Laufe der Jahre immer wieder Kritik für ihre überschüssigen Pfunde einstecken müssen. Für ihre hautengen Outfits wurde sie sogar oftmals als "Presswurst" bezeichnet. Anstatt weiter zu ihren Kurven zu stehen, hat sich die große Mariah Carey schließlich von sogenannten "Bodyshamern" umstimmen lassen. Insider berichteten gegenüber pagesix.com, dass das Selbstbewusstsein der Musikerin stark unter den grausamen Kritiken gelitten hätte.

Keine Kohlenhydrate, kein Champagner 

Um ihre tolle Figur zu halten, sind für Mariah ab sofort Kohlenhydrate tabu. Zudem muss die Sängerin neben Reis und Nudeln auch auf Champagner und Coca Cola verzichten. Stattdessen greift sie jetzt zu stillem Wasser oder Tee, denn kohlensäurehaltige Getränke sind ebenfalls nicht erlaubt. Klare Gemüsesuppe, fettarmes Joghurt und viel Obst sollen dem Superstar gegen die berüchtigte Jojo-Falle helfen. Auf jeden Fall sieht Mariah besser aus denn je - und auch glücklicher.