Rihanna hat den meisten Sex-Appeal

Seit mittlerweile sieben Jahren vergibt das Magazin "Esquire" den begehrten Titel an eine populäre Schönheit. Dieses Jahr darf sich Rihanna freuen.

Es ist soweit: Die "Sexiest Woman Alive 2011" steht fest. Vergeben wird dieser Titel, wie auch in den Jahren zuvor, von dem Magazin Esquire. Laut den Lesern des Männermagazins  ist Rihanna (23) derzeit die Frau mit dem größten Sex-Appeal.

In gewohnter Manier, bedankte sich ... ... die Sängerin mit freizügigen Einblicken: Auf dem Cover der Ausgabe vom 16. Oktober ist sie splitternackt, mit nassen Haaren und dunklen Fingernägeln abgebildet. Rihanna fühle sich geehrt, finde sich aber vor allem nach ihren Shows nicht besonders aufregend. "Am Ende eines Konzertes fühle ich mich nicht sexy. Ehrlich, ich denke nicht mal darüber nach", sagte sie. Gefolgt wird Rihanna von den Schauspielerinnen … … Rosie Huntington-Whiteley ("Transformers"), … … Emma Stone ("Crazy, Stupid, Love") und … … Sängerin Beyonce. Die weltbekannte Rihanna löst damit ... ... die weniger prominente  Minka Kelly (31) ab, die 2010 zur "Sexiest Woman Alive" gekürt wurde. Doch wer ist diese Schauspielerin eigentlich? Minka Kelly kam 1980 als Tochter des ehemaligen Aerosmith Gitarristen Rick Dufay und der Las Vegas-Showtänzerin Maureen Kelly zur Welt. Vor ihrer Schauspielkarriere arbeitete sie vier Jahre lang als Operationsschwester. Während dieser Zeit besuchte sie immer wieder Castings und ergatterte schließlich die Rolle der Cheerleaderin Lyla Garrity in "Friday Night Lights". Seitdem entwickelt sich ihre Karriere stetig. Die 31-jährige US-Aktrice ist in unseren Breiten kaum bekannt, doch in den USA wohl beinahe jedem ein Begriff. 2007 war sie kurze Zeit mit dem Schmusesänger John Mayer liiert, damals fiel die hübsche Kalifornierin erstmals einer breiten Öffentlichkeit auf. Ihre Schauspielkarriere spielte sich bislang eher im US-Fernsehen ab: Neben ihrer Rolle in "Friday Night Lights" hatte Kelly auch einige Gastauftritte in der Serie "Parenthood". Seit 2010 ist Minka mit dem New York Yankees Baseball-Spieler Derek Jeter zusammen. 2009 ging der begehrte Titel an Kate Beckinsale. Die Schauspielerin, die vor allem durch ihre Vielseitigkeit bekannt ist – sie überzeugt sowohl in Action als auch in Charakterrollen – ließ diese Auszeichnung nicht kalt. Wie die 38-Jährige dem Esquire gegenüber meinte: "Mir gefällt der Gedanke. Ich habe das Gefühl, ich muss mir das verdienen. Ich muss ausgehen und viel besser im Stangentanz werden oder so etwas." An der Stange getanzt hat die Britin bislang nicht, lieber schlüpft sie erneut in die Rolle der Selene und kämpft als Vampir weiter. Nach "Underworld" und "Underworld: Evolution" hat sie in "Underworld 4" wieder die Hauptrolle inne. 2008 konnte sich Oscarpreisträgerin Halle Berry (45) über den Titel "Sexiest Woman Alive" freuen. Für sie war es etwas ganz Besonderes, denn sie erhielt die Auszeichnung kurz nach der Geburt ihrer Tochter Nahla. "Ich weiß nicht genau, was das bedeutet. Aber ich denke, mit 42 und kurz nachdem ich ein Baby bekommen habe, nehme ich den Titel an", sagte sie damals im Esquire. Bei den Dreharbeiten zum Film "Dark Tide" lernte die dunkelhäutige Schönheit Olivier Martinez kennen. Auch Charlize Theron (36) wurde 2007 vom Esquire sechs Monate lang mit Hinweisen angekündigt, bis im Oktober 2007 dann endlich ihre Identität enthüllt wurde. Theron räkelte sich für die Ausgabe in sexy Unterwäsche und bewies damit, was auch vorher schon alle wussten: Sie hat unheimlich viel Sexappeal. Theron dreht derzeit den Film "Young Adult", der 2013 in die Kinos kommen wird. 2006 ging die Auszeichnung an Multitalent Scarlett Johansson (26). Ob die vielseitige Schönheit vor oder hinter der Kamera steht oder mit ihrer rauchigen Stimme Tom Waits covert - für eines ist sie jedenfalls sehr bekannt: ihre Lippen und ihre Brüste. Vom Magazin In Touch kam der Schauspielerin eine ganz andere Ehre zuteil: Ihre Brüste wurden zu den schönsten Hollywoods gewählt. Johanssons Reaktion auf diese Wahl: "Ich bin sicher meine Mutter wird stolz auf mich sein. Du arbeitest hart und machst Independent Filme seit 14 Jahren und du bekommst die Auszeichnung für die besten Brüste". 

2010 war die 25-Jährige in der Comicverfilmung "Iron Man 2" zu sehen, für deren dritten Teil sie auch vor der Kamera stehen wird. Seit 2008 ist die 1,63 Meter große Schönheit mit ihrem Schauspielkollegen  Ryan Reynolds verheiratet. Esquire erkannte 2005 den Sexappeal von Jessica Biel (38), bekannt aus "7th Heaven – eine himmlische Familie". Über mehrere Monate wurden den Lesern Hinweise auf die neue "Sexiest Woman" geliefert. Immer wieder wurde nur ein Körperteil der Schauspielerin gezeigt und die Leser konnten mitraten, wer den Titel 2005 erhielt. Mittlerweile sind sechs Jahre vergangen und Biel etablierte sich als Kinostar in Filmen wie "Valentinstag" oder "Das A-Team". 2004 wurde die Auszeichnung zum ersten Mal verliehen und ging an niemand Geringeren als an eines der größten Sexsymbole der vergangenen Jahre: Angelina Jolie. Damals wurde Jolie nicht nur der Titel des Esquire verliehen, auch das Time Magazine nahm sie in die jährliche Liste der 100 einflussreichsten Personen der Welt auf. Mittlerweile ist Jolie weniger als Sexsymbol, sondern vielmehr als sechsfache Mutter und Lebensgefährtin von Hollywoodbeau Brad Pitt bekannt. Ihre Mutterpflichten halten die 36-Jährige allerdings nicht davon ab weiterhin vor oder hinter der Kamera zu stehen. Derzeit führt sie Regie bei dem Film "In the Land of Blood and Honey".

Mehr zum Thema

(KURIER.at, apa / spp, Lydia Kozich, www.photopress.at (15)) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?