Stars
06.07.2018

Streit im Hause Lugner: Mörtel droht Mausi mit Klage

Medienberichten zufolge will Richard Lugner nun gerichtlich gegen seine Ex-Frau vorgehen.

Bisher pflegten Richard Lugner und seine Ex-Frau Christina "Mausi" Lugner eigentlich ein freundschaftliches Verhältnis. Doch das könnte sich nun ändern. Wie die Gratiszeitungen Österreich und Heute berichten, droht der Baumeister der 53-Jährigen nun mit einer Klage.

Lugner droht Mausi mit Namens-Klage

Grund für den Ärger zwischen Mausi und Mörtel: Richard Lugner will verhindern, dass seine Ex-Frau weiterhin seinen Nachnamen trägt. Wie Lugner erklärt, stehe im Scheidungsvergleich, dass Mausi im Falle einer erneuten Eheschließung den Nachnamen Lugner ablegen müsse. Das habe sie jedoch nicht getan.

Richard und Christina Lugner hatten 1990 "ja" zueinander gesagt und sich 2007 scheiden lassen. Vor einer Woche wurde auch Christina Lugners Ehe mit Franz Geisselhofer geschieden. Dass Mausi vor zwei Jahren heimlich geheiratet hat, wusste aber offenbar nicht einmal Richard Lugner. Zudem habe sich Mausi den Nachnamen des Baumeisters markenrechtlich schützen lassen.

"Zuerst mit mir zu vereinbaren, den Namen im Falle einer erneuten Eheschließung abzulegen und sich den dann patenrechtlich schützen zu lassen, das stößt mir sauer auf", zitiert die Österreich Lugner. "Dann könnte ja ihr nächster Ehemann den Namen Lugner annehmen."

Mausi hingegen will den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen. "Es war der Versuch von Richard zu verhindern, dass ich jemals wieder heirate", sagt sie.

Nun wolle Lugner rechtliche Schritte gegen die Mutter seiner Tochter Jaqueline einleiten. "Da hinter meinem Rücken versucht wurde, sich entgegen dem gerichtlichen Scheidungsvergleich den Namen Lugner patentrechtlich schützen zu lassen, werde ich voraussichtlich aktiv werden", erklärt er der Heute.