Stars
03.08.2018

Prinzessin Madeleine: Unerwarteter Umzug in die USA

Madeleine von Schweden wandert samt Familie nach Amerika aus. Neuer Wohnort bleibt aus Gründen der Privatsphäre unbekannt.

Die schwedische Prinzessin Madeleine übersiedelt mit Ehemann und den drei Kindern in die USA. Die 36-Jährige und ihr Partner, der US-britische Geschäftsmann Christopher O'Neill, planten, sich in Florida niederzulassen, teilte das Königshaus in Stockholm am Donnerstag mit. Einen Zeitpunkt für den Umzug nannte der Palast nicht.

Madeleine wandert nach Amerika aus

Die Zeitung Expressen berichtete, die Familie sei bereits am Mittwoch in einem Flugzeug Richtung USA gesehen worden. Eine Palastsprecherin bestätigte, Madeleine und ihre Lieben seien dort, nannte aber aus Gründen der Privatsphäre nicht den Ort.

"Sie ziehen nach Florida, weil es ein guter Ausgangspunkt für Chris' Geschäft ist und die Kinder noch im Vorschulalter sind", so Hof-Pressesprecherin Margaretha Thorgren laut dem schwedischen Blatt. 

Madeleine wird dem Palast zufolge in den USA weiter für die von ihrer Mutter gegründete Stiftung World Childhood Foundation arbeiten, während O'Neil seinen Geschäften in Europa und den USA nachgehen will. Die drei Kinder des Paares sind noch nicht schulpflichtig, der Umzug in die USA kommt daher zu einem günstigen Zeitpunkt, wie es weiter hieß. Die vierjährige Prinzessin Leonore wurde in New York geboren, da das Paar seinerzeit dort lebte. Prinz Nicolas ist drei Jahre alt, Prinzessin Adrienne kam im März zur Welt.

Madeleine selbst ist das jüngste Kind von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia. Nach dem Umzug in die USA will die Familie ihr Heim in Stockholm beibehalten, das Haus in London aber aufgeben.