© APA/AFP/POOL/CHARLOTTE GRAHAM

Stars
03/30/2020

Prinz William und Herzogin Kate melden sich aus dem Homeoffice

Nicht nur die Queen arbeitet von Zuhause, auch im Kensington Palast bleibt man an den heimischen Schreibtischen.

Während sich mittlerweile auch Großbritannien im Lockdown befindet, sitzen Prinz William und Herzogin Kate natürlich nicht untätig herum. Ihr Steckenpferd, psychische Gesundheit, avanciert in Zeiten sozialer Distanz und daraus resultierender Einsamkeit zu mehr Relevanz denn je.

Krise als Herausforderung für die Psyche

Aus ihrem Homeoffice im Kensington Palast machen die Cambridges deswegen auf zwei verschiedene Hilfsorganisationen aufmerksam, die sich dem Thema angenommen haben. William und Kate sind an ihren jeweiligen Telefonen zu sehen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Es ist großartig zu sehen, dass der Sektor für psychische Gesundheit mit dem NHS (National Health Service, Anm.) zusammenarbeitet, um Menschen dabei zu helfen, ihr psychisches Wohlbefinden im Griff zu behalten. Indem wir uns jeden Tag zusammenreißen und einfache Schritte unternehmen, können wir alle besser auf die kommenden Zeiten vorbereitet sein", schreibt das Paar zu den Fotos.

Aber nicht nur William und Kate versuchen in Zeiten des Coronavirus ihren Beitrag zu leisten, sondern auch ihre Kinder Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1). Das Trio applaudierte unter dem Hashtag #ClapForOurCarers Ärzten und medizinischem Personal in Großbritannien. Ein Video davon postete der Palast auf Instagram.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.