Stars
28.08.2018

Prince George: Warum sein erster Schultag heuer leichter wird

Der Countdown hat begonnen: Nur noch wenige Tage bevor es auch für den 5-jährigen Royal zurück auf die Schulbank geht.

Als Prinz George (5) im vergangenen Jahr seinen ersten Vorschultag an der "Thomas's Battersea"-Schule antrat, sah man dem kleinen Prinzen noch seine Besorgnis an. Zahlreiche Gratulanten versammelten sich, um George zu seinem ersten Schultag zu gratulieren. Begleitet wurde er damals von seinem Vater Prinz William und akkreditierten Pressevertretern.

Kommt Kate diesmal mit?

Am Donnerstag, den 6. September, wird Prinz George zur noblen, im Jahr 1700 an der Battersea High Street gegründeten Privatschule zurückkehren (Kostenpunkt: 17.604 Pfund pro Jahr), um sein erstes offizielles Schuljahr zu beginnen. Und diesmal soll auch seine Mutter, Herzogin Kate, an seiner Seite sein. Die Herzogin von Cambridge verpasste den Meilenstein ihres Erstgeborenen dieses Jahr aufgrund ihrer starken Schwangerschaftsübelkeit mit Prinz Louis. Erstaunlicherweise machte sie es wieder gut, indem sie George nur einen Tag nach der Geburt seines jüngeren Bruders Louis im April in der Schule absetzte.

Nur das ändert sich

Es wird zwar erwartet, dass der beliebte Prinz die Aufmerksamkeit der Medien erneut auf sich ziehen wird, dennoch wird sein erster Schultag dieses Mal sicher nicht mehr so einschüchternd oder beängstigend wie noch im Vorjahr. Erstens wird das mediale Interesse heuer nicht ganz so groß sein und zweitens trifft der kleine Prinz an der Battersea wieder auf seine Cousine Maud, der fünfjährigen Tochter von Lord und Lady Frederik Windsor, und auf seine Freunde aus der Vorschulklasse. Er wird sich also lediglich an einen neuen Lehrer und Klassenraum gewöhnen müssen. Und natürlich an mehr Hausaufgaben.

Werte & Verantwortung

Wie die britische Vogue anmerkt, wird George dieses Jahr Kurse wie Mathematik, Englisch, Naturwissenschaften, Geschichte, Geographie und Religionswissenschaften besuchen. Weitere Kurse umfassen Französisch, Musik, Theater, Ballett und Sport mit Gymnastik und Schwimmen.

Momentan bildet die Schule im Südwesten Londons rund 560 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 4 und 13 Jahren aus. Schulleiter Simon O'Malley schreibt auf der Schulwebsite: "Wir hoffen, dass unsere Schüler diese Schule mit einem starken Gefühl der sozialen Verantwortung verlassen werden (...) und als gewissenhafte und fürsorgliche Bürger in die Welt gehen." Die Thomas Battersea Schule vertrete die Werte "Freundlichkeit", "Respekt", "Ehrlichkeit" und "Höflichkeit". Der Fokus liegt auf den Bereichen Kunst, Sport und Outdoor-Aktivitäten.

Eltern interessieren sich kaum für Kate

Angesprochen auf die berühmten Eltern von George äußerte sich ein Elternteil gegenüber der Daily Mail: "Keiner schaut wirklich auf Kate, wenn sie die Schule mit George verlässt. Wir haben hier ein Victoria's Secret Model, dessen Kind die Schule besucht und die Väter sind viel mehr an ihr interessiert!"

Ausgewogener Speiseplan

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge müssen sich auch keine Sorgen um die Lunchpakete ihres Sohnes machen. Die Schule bietet saisonale, ernährungsphysiologisch ausgewogene Mahlzeiten an, um den Schultag zu überstehen.

Bis Donnerstag, den 13. Dezember, muss George also erstmal brav die Schulbank drücken, bevor es in die nächsten (Weihnachts-)Ferien geht.