Stars
21.03.2018

Pikante Enthüllungen über Prinz Harry

Autorin Katie Nicholl gibt in neuen Buch Details über Prinz Harrys Liebschaften vor Meghan Markle preis.

Vor ein paar Jahren noch hatte Harry den Ruf des umtriebigen Party-Prinzen. Inzwischen präsentiert sich Williams rebellischer Bruder aber lieber von seiner seriösen Seite. In Meghan Markle hat der 33–Jährige seine Traumfrau gefunden. Nur wenige Wochen vor der Hochzeit des Paares werden nun aber pikante Details über das Single-Leben des ehemaligen Junggesellen bekannt.

Party-Flirts mit Johansson und Madonna

Autorin Katie Nicholl berichtet in ihrem Enthüllungsbuch "Harry: Lofe, Loss and Love" von den Flirts und Ex-Beziehungen des Prinzen. So habe der Fünfte in der Thronfolge auf einer Party im Londoner Nobel-Nachtclub "Mahiki" einmal ziemlich heftig mit Schauspielerin Scarlett Johansson geflirtet. Die beiden seien einander damals wirklich nahe gekommen, so die Autorin.

Bei einem anderen Anlass habe sich der Prinz den ganzen Abend über an Madonna ran gemacht. "Es war einer der wenigen Orte, an denen er sich wirklich ungezwungen gefühlt hat", weiß Nicholl über Harrys Partynächte im "Mahiki" zu berichten.

Er ließ Cameron Diaz abblitzen

Auch Hollywoodstar Cameron Diaz soll versucht haben, bei dem Briten zu landen. Die beiden sollen einander in einem Fitnessstudio kennengelernt haben. "Sie waren überrascht, einander über den Weg zu laufen und Cameron wollte sich unbedingt wieder treffen", soll ein Insider Nicholl erzählt haben. Die Schauspielerin habe den Prinzen sogar nach seiner Nummer gefragt. Der ließ sie aber abblitzen. "Harry hat das mit einem Lachen abgetan, weil er dachte, sie würde scherzen. Cameron wollte etwas trinken gehen oder etwas anderes unternehmen, aber dazu ist es nicht gekommen."

Pech in der Liebe

Auch über Harrys Liaison mit Chelsy Davy will die Autorin pikante Details in Erfahrung gebracht haben. "Harry hat anderen Frauen schöne Augen gemacht, wenn Chelsy nicht dabei war", berichtet sie über Wills Bruder. 2010 war nach sechs Jahren On-Off-Beziehung Schluss. 

Von seiner Model-Freundin Cressida Bonas hingegen soll Harry eiskalt abserviert worden sein. Die beiden waren knapp zwei Jahre zusammen, bevor sich Bonas im April 2014 von Harry trennte. Der Grund: Sie wollte laut Nicholl lieber ihre Schauspielkarriere vorantreiben, als sich fix an den Royal zu binden. "Sie hat die Beziehung beendet, weil sie tief in ihrem Herzen gewusst hat, dass es nicht das war, was sie wollte."

Harry selbst hatte in einem Interview einmal erzählt, wie schwer es ihm fällt, eine Frau zu finden, die auch bereit sei "diese Rolle auf sich zu nehmen."

"Ich muss nur mit einem Mädchen reden, und plötzlich ist sie meine Frau, und die Leute klopfen bei ihr an die Tür", hatte sich der Royal beschwert. Aus diesem Grund ließ sich Harry auch Zeit, bevor er seine Beziehung mit Meghan Markle publik machte. "Das erste halbe Jahr geheim halten zu können, war toll", erzählte seine Verlobte im ersten gemeinsamen Interview. "Länger als zwei Wochen waren wir nie getrennt."

Wie die beiden das geschafft haben, weiß Autorin Nicholl: "Harry ist sehr sehr gut darin, unbemerkt auszugehen, wenn er will. Sie wären überrascht, was die jungen Royals so alles unbemerkt machen: Vom Biertrinken im lokalen Pub bis hin zu Supermarktbesuchen bei Marks and Spencer, um Hendl zu kaufen."