Stars
15.05.2017

Promis, die unbedingt fotografiert werden wollen

Einige Promis jagen Paparazzi förmlich hinterher - nicht umgekehrt.

Promis, die unbedingt fotografiert werden wollen

1/20

Dass sich nicht alle Promis vor Paparazzi verstecken, sondern topgestylt vor deren Linse präsentieren, weiß man spätestens seit Kim Kardashian. Diese Bilder sichern Aufmerksamkeit - die harte Währung im Showbiz. Victoria Beckham beispielsweise "gives it up". So bezeichnet man im Paparazzi-Jargon einen Star, der sich bewusst fotografieren lässt.  

Vic zeigt sich vor den Fotografen stets wie aus dem Ei gepellt - ob am Flughafen oder auf einer Fashion-Show - und hat offenbar keine Probleme damit, wenn ihre Kinder abgelichtet werden.

Ihre jüngste Tochter Harper gilt ob ihrer durchdachten Outfits schon jetzt als Fashion-Vorbild - nicht zuletzt durch die Paparazzi-Bilder, die von ihr gemacht werden.

Wer ins Spago, Ivy oder Nobu zum Dinner geht, dem ist klar, dass er zum Freiwild für Paparazzi wird. Daher ist Paris Hilton auch Stammgast in diesen Restaurants.

Eva Longoria zeigt sich für die Paps immer wie aus dem Ei gepellt, auch wenn sie gerade nur auf ihrem allwöchentlichen Weg zu Frisör Ken Paves ist.

Heidi Klum zeigt sich auffällig oft mit ihren Kindern vor der Kameralinse. Spielplätze wie den Coldwater Canyon Park, die als Paparazzi-Hochburg bekannt sind, besucht Heidi gerne. Klum will offenbar zeigen, wie viel Zeit sie mit ihren Kids verbringt.

Auch ihren Lover Vito hatte sie am Spielplatz schon mit dabei. Die 43-Jährige weiß ganz genau, dass sie hier fotografiert wird.

"Highschool Musical"-Star Vanessa Hudgens wechselt ihre ausgefallenen Outfits schon mal mehrmals am Tag, um gute Bilder zu liefern.

Gwen Stefani hat er vor kurzem zugegeben, dass sie die Aufmerksamkeit der Paparazzi genießt. Ihr macht es nichts aus fotografiert zu werden, sie gehe ohnehin nie ungeschminkt oder verlottert aus dem Haus.

Auch ihre drei Söhne werden dabei ständig von Paparazzi abgelichtet. Die sind die Fotografen am Spielplatz längst gewöhnt.

Tori Spelling ist das Rampen- und Blitzlicht dank ihres Vaters Aaron Spelling seit ihrer Kindheit gewöhnt. Sie sucht mit ihren Kindern gerne die Hot Spots von Paparazzi in L.A auf, um abgelichtet zu werden, so die Fotografen.

Lady Gaga überlässt nichts dem Zufall. Ungeschminkt zeigt sie sich nur auf ihren eigenen Twitterbildern. Auf der Straße ist ihr immer klar, dass Paparazzi auf sie lauern - die Aufmerksamkeit genießt die Exzentrikerin.

Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine Paparazzi-Bilder von Schauspielerin Selma Blair auftauchen. Mal mit Kind Arthur, mal ohne, mal mit Schminke, mal ohne. Das große Geld bringen den Fotografen diese Aufnahmen nicht.

Ein Schnappschuss von Kim Kardashian im Bikini kann zwar noch immer an die 100.000 Dollar bringen, vorausgesetzt man hat die Bilder exklusiv. Doch angezogen hat man genug von Frau Kardashian.  

Der Markt ist mit Bildern von ihr und ihrer Familie längst übersättigt, so ein Insider zu thedaily.com.

Sogar Fotos, die Kanye West und Kim Kardashian als Paar bestätigten waren nichts wert.

Laut Paparazzo Steve Sands ist Kim Kardashian so scharf darauf, fotografiert zu werden, dass sie sogar hinter dem Rücken von Kurz-Ehemann Kris Humphries Paparazzi in den Flitterwochen-Urlaub bestellte. Nur seit ihrem Raubüberfall in Paris geht sie es etwas zurückhaltender an.

Folgende Bilder haben Paparazzi reich gemacht: In der Hall of Fame der teuersten Paparazzifotos findet sich Britney Spears wieder. Die Bilder, die das Popsternchen mit selbstrasierter Glatze zeigen, wie sie mit einem Regenschirm versucht, das Autofenster eines Paparazzo zu zerschlagen, brachte mehrere Millionen Dollar.

Bilder, die die Beziehung von Brad Pitt und Angelina Jolie 2005 bestätigten und das Ex-Paar erstmals gemeinsam am Strand von Afrika zeigten, verkauften sich um eine Million Dollar.  

Die ersten Bilder, die Dodi Fayed und Prinzessin Diana verliebt auf Urlaub zeigten, waren alleine dem Sunday Mirror 2 Millionen Dollar wert. Bis heute gelten die Fotos von 1997 als die teuersten Paparazzibilder.