Otto Retzer war Anfang des Jahres an Krebs erkrankt.

© KURIER/Rainer Eckharter

Sieg über Krankheit
09/29/2016

Otto Retzer: Star-Regisseur vom Krebs geheilt

"Bin wieder gesund": Otto Retzer gilt nach Operation als krebsfrei

Anfang des Jahres erhielt Otto Retzer die Diagnose Krebs und musste sich einer Operation unterziehen. Doch die österreichische Regie-Legende hat ihren Kampf gegen den Krebs gewonnen. Inzwischen geht es Retzer wieder gut, wie er nun gegenüber der Bild bestätigte.

"Ich war krank und bin wieder gesund", sagte der gebürtige Kärntner. "Ich war in besten Händen, habe mich im 'Rechts der Isar' operieren lassen. Der Tumor-Herd ist weg, es gibt keine Metastasen. Darüber freue ich mich sehr."

Einer Chemotherapie müsse er sich nicht unterziehen. Dafür muss sich Otto Retzer alle drei Monate durchchecken lassen. Der 71-Jährige appelliert an alle Krebskranken: "Ich kann nur raten, nicht zu Scharlatanen nach China oder Brasilien zu gehen."

Retzer wurde als Regisseur und Darsteller in Erfolgsserien und Filmen wie "Ein Schloß am Wörthersee", "Klinik unter Palmen" und "Das Traumhotel" bekannt.

Neues TV-Projekt

Trotz Krankheit war die TV-Legende in den vergangenen Monaten nicht untätig. Er werkelte an seinem neuen Projekt "Roy Black - eine Legende. Unvergessen", die am 9. Oktober um 20.15 Uhr auf Servus TV gezeigt wird.

"Sie sehen, ich bin noch immer tatkräftig unterwegs. Ich habe gerade meinen Film über das Leben und Sterben meines Freundes Roy Black fertig gestellt", erklärte Retzer der Bild.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.