Stars
25.07.2018

Roberto Benigni verletzt sich bei Bootsunfall auf Sardinien

Der italienische Schauspieler und Regisseur musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus von Sassari gebracht werden.

Der italienische Schauspieler und Regisseur Roberto Benigni hat sich während seines Urlaubs in Sardinien eine schwere Rückenverletzung zugezogen. Der 65-jährige Oscargewinner wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus in Sassari gebracht, berichtet die Zeitung La Nuova Sardegna am Mittwoch. Die Schwere der Verletzung ist vorerst nicht bekannt.

Unfall mit dem Schlauchboot im Archipel

Benigni sei mit einigen Freunden auf einer Schlauchbootfahrt vor der Küste zwischen Maddalena und der Hafenstadt Palau unterwegs gewesen, als eine Welle das Boot unglücklich erfasste. Dabei habe sein Rücken einen heftigen Schlag abbekommen. Die Betreiber der 118 und der Capitaneria kamen sofort an Ort und Stelle an: Nach ersten Kontrollen im Lendenwirbelbereich wurde Benigni unverzüglich mit einem Notfallhubschrauber abtransportiert. Aktuell befinde sich der Schauspieler im Krankenhaus von Sassari in Behandlung, schrieb das Blatt. Benigni, der für seinen überschwänglichen Humor bekannt ist, wurde in die neurochirurgische Abteilung der Santissima Annunziata aufgenommen und einer Reihe von Untersuchungen unterzogen.

Sein Film "Das Leben ist schön" ("La vita è bella") gewann 1999 drei Oscars, Benigni selbst erhielt dabei den Goldjungen als bester Schauspieler und sorgte mit seiner emotionalen Dankesrede für unvergessliche Oscar-Momente.