© REUTERS/MARIO ANZUONI

Stars
04/04/2019

Michelle Williams rechnet mit ungleichen Gagen in Hollywood ab

Während sie lediglich 1.000 Dollar bekam, wurde ihr männlicher Co-Star satte 1,5 Millionen reicher.

von Elisabeth Spitzer

Mit einer Rede im Capitol Hill, dem Sitz der US-Regierung, hat sich Hollywoodschauspielerin Michelle Williams am "Equal Pay"-Day für gleichwertige Bezahlung für Frauen ausgesprochen. Dabei enthüllte die 38-Jährige, dass auch sie in der Vergangenheit unter ungleicher Gagenverteilung zu leiden hatte.

Michelle Williams sprach ungleiche Bezahlung

Für die Nachdrehs des Ridley Scott-Films "Alles Geld der Welt" (2017) habe Williams lediglich 1.000 Dollar bekommen. Ihr Co-Star Mark Wahlberg (47) durfte sich damals über eine Extra-Gage von 1,5 Millionen Dollar freuen.

Sie habe sich von "Gefühlen der Nutzlosigkeit paralysiert gefühlt", als sie von der unfairen Bezahlung erfuhr, verriet Michelle Williams nun. 

Als erstmals Kritik am Gagen-Ungleichgewicht laut geworden war, habe sich niemand darum geschert, so die Schauspielerin weiter.

"Es hat niemanden gekümmert", sagte Williams. "Das hat mich nicht überrascht. Es hat mich einfach nur in dem Glauben gestärkt, dass Gleichheit kein unabdingbares Recht ist und dass Frauen schon immer für weniger Geld hart gearbeitet haben, während sie zu Hause mehr Verantwortung übernahmen."

Inzwischen hätte sich in Hollywood jedoch viel getan, so die vierfach für einen Oscar nominierte Schauspielerin.

"Bei dem Job, den ich vor zwei Wochen abgeschlossen habe, bekam ich denselben Lohn wie meine männlichen Co-Stars", berichtete Williams, die sich nun auch für andere Frauen stark machen will: "Es wird für mich keine Zufriedenheit geben, bevor ich meine Bemühungen bis zum Schluss ausgereizt habe, damit alle Frauen diesen Anstieg ihres Selbstbewusstseins erleben können."

Michelle ist nicht die erste Schauspielerin, die sich kritisch zu der ungleichen Gagenverteilung in Hollywood geäußert hat. Auch weibliche Stars wie Jennifer Lawrence, Jessica Chastain oder Robin Wright haben öffentlich über Gehaltsunterschiede in der Filmfabrik gesprochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.