Michael Douglas

© APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Kehlkopfkrebs bestätigt
10/31/2016

Michael Douglas: Große Sorge um Val Kilmer

Michael Douglas sprach bei einer Veranstaltung über die Krankheit seines Kumpels.

Seit zwei Jahren befindet sich Val Kilmer (56) angeblich schon in Behandlung. Er soll Gerüchten zufolge an Kehlkopfkrebs erkrankt sein. Der Schauspieler selbst hatte die Spekulationen um seine Erkrankung bisher dementiert. Doch wie sein Freund Michael Douglas nun bestätigte, dürfte an den Gerüchten doch mehr dran sein als uns der "Batman"-Darsteller glauben lässt.

"Es sieht nicht gut für ihn aus"

Douglas sprach bei der Veranstaltung "An Evening with Michael Douglas" in London über den Gesundheitszustand seines Kollegen, mit dem er vor 20 Jahren für den Film "Der Geist und die Dunkelheit" vor der Kamera stand.

"Der Film wurde nicht so gut wie ich es mir erhofft hatte, aber ich hatte eine wunderbare Zeit. Val war ein wunderbarer Mensch, der jetzt genau das durchmacht, was ich durchmache. Und es sieht nicht so gut aus für ihn", sagte Douglas laut Sun.

Der US-Star weiter: "Ich bete für ihn. Das ist der Grund, warum man in letzter Zeit nicht viel von Val gehört hat."

Michael Douglas hatte 2010 bekannt gegeben, an Rachenkrebs erkrankt zu sein. Nach einer Chemotherapie gilt der 72–Jährige nun als geheilt.

Gerüchte um Kilmers Erkrankung kamen erstmals auf, als er im vergangenen Jahr mit einer Trachealkanüle gesichtet wurde. Dabei handelt es sich um ein Therapieverfahren, das die Atmung erleichtern soll.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.