Stars
18.04.2018

Mariah Carey: Auch Managerin wirft ihr sexuelle Belästigung vor

Stella Bulochnikov behauptet, dass die Sängerin sie sexuell belästigt hat. Jetzt will sie klagen.

Schon im November 2017 hat ein Ex-Mitarbeiter Vorwürfe gegen Carey publik gemacht. Ihr Ex-Bodyguard Michael Anello beschuldigt die Sängerin, ihn sexuell belästigt und rassistisch beleidigt zu haben. Die Popdiva dementierte die Vorfälle.

Jetzt meldet sich auch Careys Ex-Managerin zu Wort, die ebenfalls erklärt, von Mariah sexuell belästigt worden zu sein. Sie habe sich ständig vor Stella Bulochnikov ausgezogen und sich selbst befriedigt. Die Managerin will nun klagen, die im Vorjahr von Carey gekündigt wurde.

Die Sängerin streitet die Vorfälle erneut ab und erklärt, dass sich Bulochnikov nur rächen wolle, weil sie entlassen wurde.

Ein Streitfall hatte zur Kündigung geführt. Bulochnikov wollte eine Vermittlungsgebühr, weil sie angeblich den Deal für Mariahs neue Reality-Show einfädelte. Carey aber bestreitet das und will nicht zahlen.