Stars
07.11.2015

Maren Gilzer: Peinlicher Streit mit dem Kellner

Der TV-Star wollte kein Trinkgeld geben und beschwerte sich über eine zu hohe Rechnung.

Maren Gilzer ist in einem Berliner Edel-Restaurant mit einem Kellner aneinander geraten.

70 Euro für 14 Mini-Laibchen

Eigentlich hatte die amtierende 'Dschungel'-Königin gemeinsam mit Freunden einen netten Abend verbringen wollen. Das TV-Sternchen bestellte für die Runde zwei Teller mit 14 kleinen Fleischlaibchen.

Die böse Überraschung kam für Gilzer mit der Rechnung: 70 Euro verlangte das Lokal für die Imbissplatten.

Kein Trinkgeld - Hausverbot

Das empfand die ehemalige "Glücksrad-Buchstabenfee' als zu viel und brachte das im Gespräch mit dem Kellner zum Ausdruck. Nachdem dieser äußerst unfreundlich reagiert habe, zahlte Gilzer zwar, ließ aber kein Trinkgeld springen.

Das fasste der Ober wohl als unangemessen für die vornehme Lokalität auf und rächte sich später, als die Gilzer vor dem Promi-Restaurant vergeblich nach einem Taxi suchte.

Der Berliner Tageszeitung 'BZ' schildert die Schauspielerin: "Er erteilte mir Hausverbot. Ich bin wirklich ein Lämmchen, aber da platzte selbst mir der Kragen."