© EPA/RAINER JENSEN

50. Geburtstag
12/03/2015

Katarina Witt über harte Trainer & Nacktbilder

Die Olympiasiegerin wird ganz locker 50, wie sie erklärt - und wird immer stolzer auf sich selbst.

Die zweifache Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt hat zu ihrem 50. Geburtstag (3.12.) gelernt, entspannter zu sein.

"Jetzt kannste ruhiger werden, jetzt lass mal los. Das heißt ja nicht, dass ich Rentnerin werde", sagt die legendäre "Carmen on Ice". Die Deutsche will den Tag im Freundes- und Familienkreis in Berlin feiern.

"Je älter ich werde, desto stolzer bin ich auf alles", sagte sie der ARD-"Sportschau".

Gewinnen oder sterben
https://images.spunq.telekurier.at/46-1597539.jpg/167.537.041
AP/Jens Meyer
WITT
German two-time Olympic champion and figure skating star Katarina Witt dances during the beginning of her tour "Katarina Witt - world stars on ice" in Erfurt, eastern Germany, on Thursday evening, Sept. 5, 2002. (AP Photo/Jens Meyer)
Das sportliche Highlight war Witts zweiter Olympia-Sieg bei den Winterspielen in Calgary 1988. Dabei stand sie mit dem Rücken zur Wand. Heute erinnert sie sich: "Ich stand manchmal da und dachte: Du gewinnst oder stirbst."

Der Druck von der US-Amerikanerin Debbi Thomas sei so stark gewesen, weil das Duell zum Kampf Ost gegen West hochgepusht wurde. Beide gingen als Carmen aufs Eis - die DDR-Vorzeigesportlerin Witt triumphierte.

Gefürchtete Trainerin

Ihre strenge und gefürchtete Trainerin Jutta Müller, die sie über Jahrzehnte begleitete, sieht Witt im Rückblick nur positiv: "Ich habe das verkraftet. Sie hatte die Mischung aus Zuckerbrot und Peitsche."

https://images.spunq.telekurier.at/46-28043559.jpg/167.537.037
AP
Jutta Mueller, Katarina Witt
ARCHIV -- March 15, 1987 file picture shows former East German figure skating coach, Jutta Mueller, left, with Katarina Witt after Witt won the gold medal at the World Championships in Cincinatti, Ohio. Jutta Mueller, the fur-wrapped former East German figure skating coach of Katarina Witt, became the honorary citizen of her home city of Chemnitz on Friday Dec. 12, 2008, one day before her 80th birthday. Mueller's skaters won 57 medals at Olympic Games, world and European championships. (AP Photo/file/stf)

Wenn die junge Sächsin über die Stränge schlug, war Müller stets ihr Korrektiv. Auch ihr Vater führte immer akribisch Buch über Katarinas Leistung und die Einschätzungen der Preisrichter.

Kritiker

Nach der Wende und dem Mauerfall lernte Witt schnell, sich auf internationalem Parkett zu bewegen, auch in der Glamour-Welt. Probleme bekam der Sportstar, als Kritiker ihre bevorzugte Rolle im DDR-Sportsystem sowie ihre vermeintliche Nähe zu Staatschef Erich Honecker thematisierten.

Stasi Akte

Ihre rund 3.000 Seiten umfassende Stasi-Akte schaute sie sich an - aber nicht zu ausführlich. Witt wollte nicht in die Abgründe der Vergangenheit eintauchen. "Ich habe alle 3.000 Seiten kopiert, weggepackt und verdrängt. Ich wollte mich mit dem Thema Stasi nicht beschäftigen. Vielleicht war das mein Glück", sagte sie kürzlich dem "Stern".

https://images.spunq.telekurier.at/46-3670479.jpg/167.537.082
FREMD/Fischapark
Katarina Witt lebt schon lange mitten in der Hauptstadt Berlin. Nach den Profi-Jahren in den USA mit teilweise täglichen Auftritten habe sie einen Anker gebraucht. Später gründete sie eine Stiftung für benachteiligte Kinder, um die sie sich kümmert.

Die Eiskunstlauf-Ikone wirkt nicht mehr so gehetzt wie früher, wählt Termine bei Talkshows und Galas aus.

Keine Playboy-Bilder mehr

Auch für den "Playboy" würde sich die Kufen-Queen nicht mehr ausziehen (wie 1998 und 2001). Das überlässt sie jetzt der jüngeren Generation. Angesprochen wird sie noch oft auf die Fotostrecken mit Mitte dreißig.

https://images.spunq.telekurier.at/46-2510529.jpg/167.537.079
PLAYBOY MAGAZINE/Playboy Magazine
WITT
Olympic Gold Medal skater Katarina Witt is pictured on the cover of the December 1998 Playboy magazine. Witt posed for a ten-page pictorial in the upcoming issue. (AP Photo/Playboy Magazine)

Das "schönste Gesicht des Sozialismus", wie die vierfache Weltmeisterin oft genannt wurde, dürfte weiterhin mit viel Energie ihre Projekte vorantreiben - doch deutlich entspannter als noch vor Jahren.

Beim Zusammenstellen des Bildbandes "So viel Leben", der im November erschien, und einer ARD-Dokumentation, die im Frühjahr gesendet werden soll, hat Witt alle Höhepunkte Revue passieren lassen. Dabei hat sie Orte wie Sarajevo besucht, wo sie 1984 als 18-Jährige ihr erstes Olympia-Gold gewann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.