Stars
02.10.2017

Depp & Co.: Wenn Promi-Bodyguards auspacken

Beschützer von Promis wie Johnny Depp plaudern über ihre Arbeitgeber.

Depp & Co.: Wenn Promi-Bodyguards auspacken

1/21

Johnny Depp - geheimes Leben in L. A: Depp lässt sich extrem abschotten. Die Öffentlichkeit glaubte lange, er und seine Ex Vanessa Paradis hätten die meiste Zeit abgeschieden am Land in Frankreich gelebt, doch das sei nur Tarnung gewesen, so ein Leibwächter.

Die Familie habe hauptsächlich ganz geheim in  West Hollywood ihren Alltag verbracht, so der Bodyguard. "Depp hat ein Vermögen für ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem ausgegeben. Unter anderem für ein Dutzend versteckte Überwachungskameras."

Der Hollywoodstar verbringe sehr viel Zeit in seinen vier Wänden. "Er würde niemals einfach so shoppen gehen. Er lässt seine Leute für ihn einkaufen und die Sachen direkt in sein Haus liefern."

Julia Roberts - duscht nicht Nicht gerade die feine englische Art: Ein Ex-Bodyguard von Julia Roberts erzählt über die Körperhygiene des Stars: "Julia ist ein totaler Hippie. Sie duscht manchmal einfach tagelang nicht, weil sie den Gedanken mag, Wasser zu sparen."

"Außerdem liebt sie ihren natürlichen Körpergeruch. Ihrem Ehemann Danny Moder macht das nichts aus. Der ist genauso ein Hippie."

In ihrem Leben gäbe es überhaupt keinen Hollywood-Glamour, das Paar lebt gerne im Dreck und möge den Grunge-Style.

Angelina Jolie - bösartig: Angelina Jolie kommt bei ihrem ehemaligen Sicherheitsexperten nicht gut weg, der in einem Interview mit In Touch verriet: "Meiner Meinung nach ist Angelina nur auf sich selbst fokussiert und ein Kontroll-Freak."

"Sie macht nichts aus reiner Nettigkeit heraus. Sie ist ein Psycho. Brad ist da ganz anders. Er ist relaxt und ein netter Kerl zu den Kindern. Im Gegensatz zu Jolie, die sie die ganze Zeit anschreit und danach verschwindet."

Sie strafe ihre Kinder oft mit Schweigen, ihr Ex Brad kümmerte sich dann hauptsächlich um die sechs Kids.

Jennifer Aniston - in Unterwäsche: Jennifer Aniston ist milder gestimmt, soll sich aber zum Beispiel gerne in Unterwäsche vor ihren Beschützern zeigen.

"Wenn es um ihren Körper geht, ist Jen total extrovertiert. Die Tür öffnet sie zum Beispiel in Unterwäsche, nur mit einem offenen Bademantel darüber. Sie ist oft halb nackt. Wenn sie keine Unterwäsche trägt, hat sie einen Bikini an."

"Ich kenne jeden Leberfleck an ihrem Körper, so oft habe ich sie schon nackt gesehen", verrät ein ehemaliger Leibwächter.

Pink - Alkohol ohne Ende: Bevor ihre Tochter 2011 zur Welt kam, habe die Sängerin extrem viel getrunken und gefeiert, so ein Bodyguard, der 2008 intime Details über Pink ausplauderte.

"Sie war das wildeste Partygirl. Sie mischte sich gerne selbst die stärksten Getränke zusammen. Wenn sie betrunken war, schlief sie einfach dort ein, wo sie gerade war. Auf einer Party in der Playboy Mansion umarmte sie einen Stuhl, auf dem sie schließlich einschlief. "

Lindsay Lohan - Todessehnsucht: Die skandalgebeutelte Schauspielerin Lindsay Lohan war laut ihrem ehemaligen Leibwächter Lee Weaver "ein Albtraum".

"Ich habe jeden Tag gebetet, dass sie sich nicht während meiner Schicht das Leben nimmt. Sie hatte totale Todessehnsucht und hat mehr Drogen und Alkohol konsumiert, als jeder andere, den ich kenne."

Miley Cyrus - schon immer frech: Miley Cyrus' Wandlung vom herzigen Disney-Star zur freizügigen Göre wundert ihren ehemaligen Bodyguard nicht. "Hinter verschlossenen Türen hat Miley schon immer Ärger gemacht. Party in Limousinen mit lauter Musik und pikanten Selfies, die in niemandes Hände geraten durften."

Die Mutter von Cyrus kommt bei dem Sicherheitsexperten gar nicht gut weg - er beschreibt sie als rechthaberisch, arrogant und unhöflich.

Mary-Kate Olsen  - Strip im Auto: Mary-Kate Olsen wirkt in den Medien ziemlich scheu, bei ihrem einstigen Sicherheitsmann sei sie das aber nicht gewesen: "Wenn sie sich ein neues Outfit gekauft hat, zieht sie sich auf dem Rücksitz ihres Wagens aus und probiert es sofort an. Das war immer sehr unangenehm, aber was soll man machen."

Nach einer wilden Party schlafe sie auch schon mal an der Schulter ihres Chauffeurs ein. "Er darf sie dann nicht wecken, sondern muss warten, bis sie von alleine wieder zu sich kommt."

Britney Spears - Drogen konsumiert: Tony Barretto erzählte, dass Britney Spears während seiner "Amtszeit" ständig Drogen konsumierte und sich gerne nackt auszog. Er habe sich die ganze Zeit um ihre zwei Söhne Sean Preston und Jayden James gesorgt, so der Ex-Bodyguard.