Jessica Simpson: Dick im Geschäft

Die Sängerin zeigt es allen. Trotz Häme über ihr Gewicht ist Simpson ganz dick im Geschäft. Allein im vergangenen Jahr soll sie 750 Millionen Dollar eingenommen haben.

Jessica Simpson wurde in den vergangenen Jahren durch Reality-TV-Shows, Filmrollen und ihre Affären bekannt. Doch nichts davon wurde in den Gazetten so häufig diskutiert wie ihr ständiger Kampf mit dem Gewicht. Die 30-Jährige nahm in den vergangenen fünf Jahren satte 25 Kilo zu. Mal mehr, mal weniger. Der Unterschied zu anderen Stars: Die ehemalige Sängerin steht zu ihrem Gewicht und verdient mehr Geld als je zuvor.

Im Bild (v. li.): Jessica Simpson 2008, Anfang 2010 und im September 2010. Mit den Kilos scheint auch die Liebe in Simpsons Leben wieder zu funktionieren. Nach Affären mit Sänger John Mayer – der sie als "sexuelles Napalm" bezeichnete und dem Football-Spieler Tony Romo, fand sie nun ihr Glück mit dem ehemaligen Football-Profi Eric Johnson, mit dem sie sich nach nur fünf Monaten verlobte. Er scheint die Sängerin rund und gsund zu lieben und das ist gut so. Die zusätzlichen Kilos brachten Simpsons Filmkarriere zwar zum Stillstand, doch war dies nicht ihre Haupteinnahmequelle. Seit November 2007 verkauft die Texanerin ihre eigene Modelinie, die "Jessica Simpson Collection" extrem erfolgreich via Internet und in großen US-amerikanischen Kaufhausketten wie Macy's. Dass Simpsons Mode reißenden Absatz findet liegt daran, dass ihre Maße eben nicht (mehr) dem Hollywoodideal entsprechen, sondern dem einer durchschnittlichen amerikanischen Frau. Im vergangenen Jahr soll die Sängerin satte 750 Millionen Dollar mit ihrer Kollektion verdient haben. 

Im Bild: Zwischen diesen beiden Bildern liegen nur sechs Tage Unterschied - bei einem Macy's-Event (li.) sah Simpson schlank aus, wenige Tage zuvor wirkte sie draller. Seit ihrer Trennung von Ex-Mann Nick Lachey nahm die Sängerin jedes Jahr ein paar Kilos zu. Dieses Bild zeigt sie 2005, damals noch rank und schlank. Simpson ist nicht der einzige amerikanische Star, der trotz Jo-Jo-Effekt erfolgreich im Geschäft geblieben ist, denn eine, die berühmt für ihr schwankendes Gewicht ist, ist seit 25 Jahren eine der erfolgreichsten Frauen im Showbiz…

Im Bild: Simpson auf dem Cover der US-Zeitschrift People 2009, damals verteidigte ihre offensichtliche Gewichtszunahme. … Oprah Winfrey, DIE Talk-Queen Amerikas. Auf ihrer Couch sprang einst ein verliebter Tom Cruise herum, oder Soul-Sänger Seal brach in Tränen aus, als er seine Ziehfamilie wiedersah. Vor 25 Jahren begann Winfrey mit ihrer Show, damals noch mit ordentlich Speck auf den Hüften. Kurz darauf wurde die "Oprah Winfrey Show" landesweit ausgestrahlt und Oprah wurde bereits mit 32 Jahren zur Millionärin. Nur drei Jahre später überraschte die Talk-Masterin mit rund 30 Kilo weniger und stark erschlankter Silhouette. Tapfer hielt die Talk-Queen ihr Gewicht bis 1994, damals gewann sie einen von insgesamt zehn Emmys für ihre Show. Hier noch ein Bildvergleich zwischen 2006 (re.) und 2008. Augenscheinlich verlor die Talk-Queen ihren Kampf mit dem Gewicht, ihrer Popularität und ihrer erfolgreichen Marke schadet dies allerdings nicht. 2008 soll die 56-Jährige immerhin 275 Millionen Dollar Jahreseinkommen gehabt haben. Bis 2005 konnte Winfrey ihr Gewicht einigermaßen halten, doch ab diesem Zeitpunkt begann die Talk-Masterin immer mehr zuzunehmen. Doch das ist nicht alles, denn laut dem Forbes-Magazine 2010 ist Oprah Winfrey 2,7 Milliarden Dollar schwer. Sie war die erste afro-amerikanische Milliardärin der Geschichte und verdankte ihre Karriere nicht ihrer schlanken Figur, sondern ihrem einzigartigen Talent Menschen zuzuhören und zu fesseln. 

Im September 2011 wird sich Oprah von ihrer erfolgreichen Talk-Show zurückziehen und sich anderen Aufgaben in ihrem Firmenimperium widmen.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?