Rosenkrieg: Verliert Janet Jackson Sorgerecht?

File picture shows singer Jackson and then boyfrie
Foto: REUTERS/Alessandro Garofalo U.S. singer Janet Jackson (R) and her then boyfriend Wissam Al Mana pose for photographers as they arrive to attend the Giorgio Armani Autumn/Winter 2013 collection at Milan Fashion Week, in this file picture taken February 25, 2013. Hinting at a possible pregnancy, Janet Jackson announced on April 6, 2016 that she was temporarily halting her world tour because of a "sudden change" that required her and her husband to plan a family. REUTERS/Alessandro Garofalo/Files

Janet Jackson und Wissam Al Mana streiten sich vor Gericht ums Sorgerecht.

Zwei Monate nachdem US-Sängerin Janet Jackson (51) die Trennung von ihrem millionenschweren Mann aus Katar, Wissam Al Mana (42), publik machte, hat nun der Scheidungsprozess in einem Londoner Gericht begonnen.

Janet Jackson: Streit ums Kind

Die beiden hatten ihre Beziehung nur sechs Monate nach der Geburt ihres Sohnes Eissa überraschend beendet. Wer das Sorgerecht für den Kleinen erhält, soll jetzt vor Gericht entschieden werden. Bei diesem spannungsgeladenen Scheidungsverfahren dürfte es aber auch ums große Geld gehen: Wie die New York Post meldet, sollen Jackson – laut einem Ehevertrag – stolze 200 Millionen Dollar (179 Mio. Euro) für die fünf gemeinsamen Jahre zustehen.

2012 hatte die Musikerin den Unternehmer vom Golf geheiratet. Für ihn war sie sogar zum Islam konvertiert. Doch das Glück währte nicht lange – angeblich sollen Wissams Kontrollzwang und kulturelle Differenzen zum Zerwürfnis des einstigen Traumpaares geführt haben.

 

My baby and me after nap time.

Ein Beitrag geteilt von Janet Jackson (@janetjackson) am

Doch nicht nur ihrem Ex, auch den überschüssigen Pfunden hat die Schwester des verstorbenen King of Pop Michael Jackson anscheinend den Kampf angesagt: 23 Kilo soll sie seit der Trennung bereits abgenommen haben, dank knallhartem Training und strenger Diät.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?