Stars 14.05.2018

Ist er Stormis Papa? Jetzt spricht Kylie Jenners Ex-Bodyguard

© Bild: instagram

Ehemaliger Bodyguard nimmt zu den Gerüchten Stellung, dass er der leibliche Vater von Kylies Tochter Stormi sein soll.

Vor drei Monaten ist Kylie Jenner zum ersten Mal Mama geworden. Doch seit die ersten Fotos von ihrer Tochter Stormi veröffentlicht wurden, wird darüber spekuliert, ob in Wahrheit gar nicht Rapper Travis Scott der Papa ist, sondern Kylies Ex-Bodyguard Tim Chung.

Ist Kylies Ex-Bodyguard Stormis Vater?

Fans wollen eine gewisse Ähnlichkeit zwischen der kleinen Stormi und Chung erkennen. Auch aus dem Umkreis des Ex-Bodyguards wurden Gerüchte um eine mögliche Vaterschaft laut.

"Er lässt es so aussehen, als wäre er Kylies Vater. Er findet sogar selbst, dass Stormi ihm ähnlich sieht", behauptete ein Freund von Chung gegenüber der In Touch. "Er erzählt herum, dass er viel Zeit alleine mit Kylie in ihrem Haus verbracht hat, aber wenn er darauf angesprochen wird, lächelt er nur."

Chung selbst hatte die Gerüchte laut Daily Mail bisher mit den Worten "Darauf kann ich nicht antworten" abgetan.

Nun hat der ehemalige Beschützer des 20-Jährigen Reality-Stars aber doch zu den Behauptungen Stellung genommen – und die Baby-Gerüchte dementiert.

"Ich bin ein zurückhaltender Mensch und würde normalerweise nie auf Tratsch und Geschichten antworten, die so lächerlich sind", erklärt Jenners Ex-Bodyguard in einem Posting auf Instagram.

"Aus Respekt vor Kylie, Travis, ihrer gemeinsamen Tochter und ihren Familien möchte ich klarstellen, dass meine Interaktionen mit Kylie und ihrer Familie rein professionell waren."

Tim Chung ist Polizist in Los Angeles und arbeitet nebenbei als Bodyguard und Model. Außer für Kylie arbeitete er auch für Kim und Kourtney Kardashian sowie für deren Kinder als Security. Dadurch wurde er auch der Fan-Gemeinde des Kardashian-Clans bekannt und hat inzwischen selbst 770.000 Follower auf Instagram.

Spekulationen, dass Travis Scott nicht Stormis leiblicher Vater sein soll, kursierten bereits, bevor Kylie Jenners Schwangerschaft überhaupt bestätigt wurde. Auch ihr Ex-Freund Tyga galt eine zeitlang als möglicher Kindesvater, bis er die Vaterschaft öffentlich dementierte.

( kurier.at , spi ) Erstellt am 14.05.2018