Stars
30.03.2017

Herzogin Kate: Aufgetakelt bei Museums-Besuch

In ihrem bodenlangen Spitzenkleid wirkte Kate bei einem Galerie-Besuch ziemlich overdressed.

Herzogin Kate: Aufgetakelt bei Museums-Besuch

1/11

Schwere Klunker-Ohrringe, eine etwas altmodische Föhnfrisur...

... und dazu ein smaragdfarbenes, bodenlanges Spitzen-Kleid vom Luxus-Label Temperley: So präsentierte sich Herzogin Kate jetzt beim Besuch der "National Portrait Gallery" in London.

Ein glückliches Händchen hat Williams Frau mit ihrem Styling nicht unbedingt bewiesen: Irgendwie ließ das Outfit die 35-Jährige nicht nur wesentlich älter erscheinen, ...

... Kate wirkte bei der Eröffnung der Ausstellung von Gillian Wearing (Foto) im Vergleich zu den anderen Museums-Besuchern außerdem ziemlich overdressed. Eher so, als hätte sie sich für ein festliches Gala-Dinner zurecht gemacht.

Neben der peppig gekleideten Wearing (hier im Bild mit Ausstellungs-Direktor Nicholas Cullinan) machte Catherine jedenfalls einen etwas antiquierten Eindruck.

Auch die britische Style-Ikone Alexa Chung, die Kate die Hand schütteln durfte, wirkte in ihrer asymmetrischen Kreation in Weiß wesentlich frischer.

Aber wer weiß, wohin es Kate nach dem Museumsbesuch noch verschlagen hat. Vielleicht zu einem schicken Date mit William? Der war in der "National Portrait Gallery" jedenfalls nicht mit von der Partie...

Weitere Fotos: