Stars
18.08.2018

Panettieres Mutter über neuen Freund: "Ich vertraue ihm nicht"

Hayden Panettieres Mutter gibt sich besorgt über den neuen Mann an der Seite der frischgetrennten Schauspielerin.

Nur wenige Tage nachdem die Trennung von Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere bekannt wurde, zeigte sich die Schauspielerin händchenhaltend und sichtlich happy mit einem neuen Mann in der Öffentlichkeit. Ihre Mutter scheint von Haydens Freund aber weniger begeistert.

"Ich traue seinen Absichten nicht"

Der bis dato unbekannte Brian Hickerson (28), der vor Kurzem nach Los Angeles gezogen ist, um Schauspieler zu werden, wurde Panettiere über gemeinsame Freunde vorgestellt, wie ein Insider gegenüber E! News verrät. Die Mutter der 28-Jährigen bezweifelt jedoch, dass Hickerson der Richtige für Hayden ist.

"Man weiß nie, was Leute wollen. Man weiß nicht, ob man irgendwem trauen kann. Ich traue seinen Absichten nicht. Leute können sie ausnutzen", beschwert sich Panettieres Mutter Lesley Vogel gegenüber Radar Online. Dass es sich um die wahre Liebe handelt, zweifelt sie an. "Ich würde ihn nicht Haydens Freund nennen. Er ist ein Freund. Nur die Zeit wird zeigen, ob er ein ehrlicher Mensch ist oder nicht."

Auch Freunde der Serien-Darstellerin gehen anscheinend nicht unbedingt davon aus, dass die Beziehung mit Hickerson von Dauer sein wird. Die spekulieren eher darauf, dass sich Klitschko und Panettiere doch noch einmal zusammenraufen.

"Wlad ist nicht von der Bildfläche verschwunden, nur weil die zwei nicht mehr zusammen zu sehen sind", so ein Insider aus dem Umfeld des " Nashville"-Stars gegenüber People. "Sie respektieren einander nach wie vor und fühlen sich zueinander angezogen. Ich würde diese Liebesgeschichte nicht für abgeschlossen ansehen."

Was Haydens Romanze mit Hickerson anbelangt, gibt der Insider zu bedenken: "Hayden ist ein schönes, junges Mädchen. Sie hat das Recht auf eine gute Zeit – und die genießt sie jetzt."

Hayden Panettiere und Wladimir Klitschko waren seit 2009 ein Paar, hatten sich 2011 aber vorübergehend getrennt. Nach ihrem Liebescomeback folgte im Oktober 2013 die Verlobung. 2014 kam ihre gemeinsame Tochter Kaya zur Welt.

Nach der Geburt erkrankte Panettiere an postnatalen Depressionen. Sie musste sich wegen ihrer psychischen Probleme mehrfach in Behandlung begeben. Auch in ihrer Beziehung mit Klitschko hatte es immer wieder gekriselt - bis die Beziehung schließlich erneut in die Brüche ging.