Stars
28.09.2018

Boris Becker: Wieso er im Gesicht operiert wurde

Boris Becker erklärt, wieso er sich operieren lassen musste und wie es ihm jetzt geht.

Insolvenz-Vorwürfe, Diskussionen um seinen Diplomatenpass und die Trennung von Ehefrau Lilly: Die letzten Monate waren wohl alles andere als einfach für den deutschen Tennisstar Boris Becker.

Wie nun bekannt wurde, hatte der 50-Jährige zuletzt auch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Auf dem Oktoberfest in München sah man die ehemalige Tennislegende mit einem blauen Auge und Pflaster.

Darauf angesprochen, erklärte Becker gegenüber der Bild: "Ich war Montag beim Hautarzt, mir wurde ein Basaliom weggeschnitten."

Inzwischen gehe es ihm aber schon viel besser, versicherte Becker: "Es war eine Routinesache und es sieht schlimmer aus, als es ist."

Bei Basaliomen handelt es sich um die häufigste Form von Hautkrebs. Die Tumore entstehen meist an Körperstellen, die nicht von Kleidung bedeckt, direkt dem Sonnenlicht und damit einer verstärkten UV-Belastung ausgesetzt sind. Betroffen sind insbesondere hellhäutige Personen. Entscheidend zur Vorbeugung ist der Schutz vor UV-Strahlung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen.