Stars
29.08.2018

Gloria Gaynors emotionale Huldigung an Aretha Franklin

Die US-Sängerin bezeichnet ihre langjährige Freundin als das „Fundament ihrer Karriere".

Zur Beisetzung der US-Sängerin Aretha Franklin am 31. August im Greater Grace Temple von Detroit haben sich zahlreiche Stars angekündigt. Darunter Stevie Wonder, Faith Hill, Jennifer Hudson, Chaka Khan, Ex-US-Präsident Bill Clinton, Franklins Sohn Edward und das Aretha Franklin Orchestra, so Sprecherin Gwendolyn Quinn. Eine wird der Zeremonie jedoch fernbleiben, und das, obwohl sie zu Franklins langjährigen Freundinnen zählte.

Respekt für die Queen of Soul

US-Sängerin Gloria Gaynor (68, "I will Survive") wird nach eigenen Angaben nicht an der Trauerfeier teilnehmen, da sie sich vor ihren bevorstehenden Konzerten erholen müsse. Dennoch huldigte sie ihrer langjährigen Freundin und bezeichnete diese als das "Fundament" ihrer Karriere. "Sie war eine großartige Künstlerin. Bei meinen ersten Auftritten habe ich ihre Songs gesungen, weil ich noch kein eigenes Repertoire hatte. Sie hat mir in dieser Hinsicht sehr viel geholfen", so Gaynor gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Und lobte die Queen of Soul weiter: "Es ist ein großer Verlust für die Musikindustrie und für alle, die Musik lieben. Sie war eine Ikone, Legende und hat der Musik und jungen Musikern so viel gegeben".

Verabschiedung mit Starbesetzung

Aretha Franklin war am 16. August im Alter von 76 Jahren an den Folgen ihrer Krebserkrankung gestorben. Die offiziellen Trauerfeierlichkeiten haben bereits am Dienstag, den 28. August im Charles H. Wright-Museum für afroamerikanische Geschichte begonnen, wo die Sängerin zwei Tage lang öffentlich aufgebahrt wird. Am 31. August soll die Soul-Ikone schließlich auf dem Woodlawn-Friedhof in Detroit bestattet werden.