Hundebiss im Gesicht: Ewan McGregor-Tochter ins Spital eingeliefert

Hundebiss im Gesicht: Ewan McGregor-Tochter ins Spital eingeliefert
Die Tochter von Schauspieler Ewan McGregor wurde in die Notaufnahme eingeliefert, nachdem ein Hund ihr ins Gesicht gebissen hatte.

Ewan McGregors Tochter Clara wurde von einem Hund ins Gesicht gebissen und musste vor einer Filmpremiere im Mob Museum in Las Vegas am Freitag in die Notaufnahme gebracht werden.

Mit Bisspuren am Red Carpet

Fit genug, um an der Premiere teilzunehmen, war Clara McGregor trotzdem. Die 25-jährige Schauspielerin und Produzentin veröffentlichte am Sonntag eine Aufnahme von sich selbst auf dem roten Teppich bei der Premiere des Films "The Birthday Cake" mit einer verletzten Nase und einer Wunde unter dem Auge.

"Wenn man 30 Minuten vor dem roten Teppich wegen eines Hundebisses in der Notaufnahme landet", schrieb sie dazu. Zudem rührte sie in ihrem Posting die Werbetrommel für ihren Film, in dem ihr Vater eine der Hauptrollen spielt.

Die Schauspielertochter ist offenbar hart im nehmen. In einer Instagram-Story teilte sie zudem ein Foto aus dem Krankenhaus, auf dem sie nach dem beängstigenden Vorfall in einem Sweatshirt zu sehen ist und lächelt. Wie genau es zu dem Hundebiss kam, verrriet Clara McGregor nicht.

Clara ist Produzentin des neuesten Films ihres Vaters, in dem auch Val Kilmer, Lorraine Bracco, William Fichtner und Luis Guzmán zu sehen sind. An das Leben im Rampenlicht ist sie von klein auf gewöhnt. Erst im April hatte sich Ewan McGregor im Gespräch mit The Hollywood Reporter an die Kindheit seiner Tochter vor seiner Durchbruchsrolle im Danny Boyle-Film "Trainspotting" (1996) erinnert: "Ich hatte Clara als Baby auf meinem Schoß, als ich in Cannes für Trainspotting die PR machte", sagte McGregor.

Kommentare