Stars
12.07.2018

George Clooney: Neue Details zu seinem Unfall

© Bild: APA/AFP/VALERIE MACON

Fahrer enthüllt: Der Unfall des Hollywoodstars auf Sardinien dürfte viel dramatischer gewesen sein, als bisher bekannt.

Nach dem Motorroller-Unfall von George Clooney, der sich am Dienstag, den 10. Juli, auf Sardinien ereignete, wurden neue Details zu dem Crash des Hollywoodstars bekannt. Der Schauspieler war mit einem Roller auf Sardinien - wo er gerade den Film 'Catch-22' dreht - unterwegs, als er mit knapp 96 km/h in einen Mercedess hineinraste. Clooney sei mit einer Knieprellung davongekommen, hieß es. Der Schauspieler und Regisseur wurde im Krankenhaus der Stadt Olbia im Norden Sardiniens Kontrollen unterzogen, behandelt und wieder entlassen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA.

Clooney: Was bei seinem Unfall genau passierte

Wie sich der Unfall genau abspielte, erzählte jetzt der Fahrer Wagens, in den Clooneys Roller gekracht war.

"Ich konnte nichts sehen, die Sonne blendete meine Augen. Ich wollte gerade wenden, ich war ein bisschen über der weißen Linie. Ich war geschockt. Es ist alles so schnell passiert. Ich erkannte ihn in dem Moment, als er seinen Helm abnahm. Ich versuchte, ruhig zu bleiben. Ich hatte Angst, dass er sich wirklich schlimm verletzt hatte. Ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich George Clooney verletzen würde", berichtet Antonello Viglino, der als Klempner tätig ist, gegenüber der italienischen Zeitung Corriere della Sera.

© Bild: AP/Mario Chironi
© Bild: AP/Mario Chironi

Durch den Zusammenprall sei Clooney durch die Luft geschleudert worden, bevor er mit dem Kopf voran gegen die Windschutzscheibe des Autos prallte, das glücklicherweise vor dem Crash zum Stehen kam, und mit voller Wucht das Glas zertrümmerte.

In Anbetracht dessen scheint er mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.

"Meine Kollegen haben gegen 8.15 Uhr einen Notruf erhalten. Sie sind zum Unfall-Ort und haben George Clooney auf dem Boden entdeckt. George Clooney war unter Schock. Er ist mit seinem Ellenbogen in die Heckscheibe des Mercedes gefallen und dann vom Wagen geflogen. Er hatte verdammt viel Glück", erzählt der zuständige Polizeichef gegenüber der Bild.

Nach dem Unfall müsse sich Clooney nun in Physiotherapie begeben, um den Heilungsprozess seines Knies zu beschleunigen. "Er erholt sich jetzt zu Hause und ihm wird es gut gehen", erklärt Clooneys Sprecher Stan Rosenfield.