Stars
25.05.2018

Großes Finale: Wer bei "Germany's Next Topmodel" gewonnen hat

Juliana, Pia, Christina und Toni kämpften beim GNTM-Finale in Düsseldorf um den Titel.

Toni aus Stuttgart ist " Germany's Next Topmodel". Die 18 Jahre alte Schülerin mit der frechen Zahnlücke und nigerianischen Wurzeln hat am Donnerstagabend das Finale von Heidi Klums ProSieben-Show im Düsseldorfer ISS Dome gewonnen. Sie galt seit langem als Favoritin dieser Staffel. "Ich bin einfach nur sprachlos", sagte sie dennoch unmittelbar danach unter Tränen.

"Ein Traum ist für mich in Erfüllung gegangen, und ich danke dem Herrn dafür." Toni ist Mitglied einer christlichen Freikirche und besucht jeden Sonntag den Gottesdienst. Zuhause teilt sie sich ein Zimmer mit ihrem zwölf Jahre alten Bruder.

Toni setzte sich am Schluss gegen ihre Konkurrentin Julianna (20) aus Klein-Winternheim im Bundesland Rheinland-Pfalz durch. Zuvor waren schon Christina (22) aus dem Dudenhofen (ebenfalls Rheinland-Pfalz) und die 22 Jahre alte Studentin Pia aus München ausgeschieden. Als Gewinnerin bekommt Toni einen Modelvertrag und ein Preisgeld von 100 000 Euro.

 

Topmodel-Personality-Award für Klaudia

Außer der Reihe erhielt die schon vor dem Finale ausgeschiedene "Klaudia mit K" den Topmodel-Personality-Award, über den die Zuschauer abstimmen konnten. Sie las daraufhin eine Rede vom Blatt ab, die aber so lang war, dass sie von Heidi irgendwann abgewürgt wurde.

Heidi Klum (44) hatte beim Finale einen ganz besonderen Zuschauer: Im Publikum befand sich ihr neuer Freund Tom Kaulitz (28). Auch sein Zwillingsbruder Bill verfolgte dort die Show. Das Promi-Paar Klum/Kaulitz war kürzlich bei den Filmfestspielen in Cannes gemeinsam über den roten Teppich gelaufen und hatte Arm in Arm für die Fotografen posiert. Paparazzi hatten die beiden zuvor schon zusammen im Urlaub und im Berliner Nachtleben gesichtet.

In den vergangenen Monaten hatte die Kritik an "Germany's next Topmodel" zugenommen, auch im Zuge der #MeToo-Debatte um sexuelle Gewalt gegen Frauen.