© Deleted - 3362152

Stars
03/29/2019

Für wen die "Matrix"-Hauptrolle eigentlich vorgesehen war

Keanu Reeves' Kult-Rolle im Sci-Fi-Hit "Matrix" hätte um ein Haar eine Frau gespielt.

von Elisabeth Spitzer

Die Rolle des Computerhackers Neo in der "Matrix"-Trilogie (vier Oscars) katapultierte den Kanadier Keanu Reeves (54) 1999 in den Olymp der höchstbezahlten Hollywoodstars.

Reeves' Rolle wurde Sandra Bullock angeboten

Dazu gehörte aber auch eine ordentliche Portion Glück: Der ursprünglich für die Hauptrolle favorisierte Will Smith sagte ab und entschied sich stattdessen für den Streifen "Wild Wild West". Auch Brad Pitt und Leonardo DiCaprio wurden vorübergehend als geeignete Kandidaten gehandelt. Doch auch die waren offenbar nicht all zu scharf auf die Rolle.

Nun wurde bekannt, dass die "Matrix"-Produzenten derartige Probleme damit hatten, die Rolle zu besetzen, dass sie diese tatsächlich Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock anboten. Wie Produzent Lorenzo di Bonaventura gegenüber The Wrap enthüllte, sei man sogar bereit gewesen, die Rolle des Neo für Bullock umzuschreiben.

"Wir wurden immer verzweifelter. Wir gingen auf Sandy Bullock zu und sagten: 'Wir machen aus Neo eine Frau", erinnert sich Bonaventura.

Man habe Bullock das Drehbuch geschickt, um zu prüfen, ob sie Interesse an dem Job hätte. Doch diese lehnte ab – weswegen die Wahl schließlich auf ihren ehemaligen "Speed"-Co-Star Keanu Reeves fiel.

Warum ausgerechnet Bullock für die "Matrix"-Hauptrolle in Betracht kam? Dafür hat Bonaventura eine einfache Erklärung: "Produzent Joel Silver und ich arbeiteten mit Sandy gerade an "Demolition Man" und sie war und ist nach wie vor eine gute Freundin von mir."

Die Schauspielerin selbst verriet, dass man ihr auch die weibliche Hauptrolle der Trinity angeboten hätte. Schließlich wurde aber die kanadische Schauspielerin Carrie-Anne Moss für den Job gecastet.

Alleine der erste Teil der "Matrix"-Trilogie spielte weltweit 463 Millionen Dollar Teil und gilt nach wie vor als eine der bekanntesten Science-Fiction-Produktionen. Sie habe dennoch nie bereut, das Angebot abgelehnt zu haben, sagte Sandra Bullock 2009 in einem Interview. "Der Film war sexy und großartig – aber wegen Carrie-Anne und Keanu", so die heute 54-Jährige.  

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.