Elton John & Co: Will Haare!

Im Alter wird aus manch vollem Schopf ein lichter Kranz. Auch bei Stars, die aber einen Vorteil haben: Ihre Haare scheinen auf wundersame Art wieder zu wachsen ...

In manchen Fällen ist es sehr auffällig, wie bei Elton John, in anderen eher weniger: Das Haartransplantat. Hollywoods Damen dementieren ihr Botox-Tuning, Hollywoods Herren ihre vollere Haarpracht. Doch da das Haar, im Gegensatz zu den Falten, im Alter leider eher dazu neigt, weniger zu werden, haben einige Stars nachgeholfen. Offensichtlich. Ein schönes Beispiel für die gelungene Verdichtung der Haarpracht ist Schauspieler Matthew McConaughey (41). Früher (rechts) noch mit lichterem Haupt, heute sexy mit vollerem Haar. Was hat seine Frisur nicht schon alles durchgemacht: Elton John (64) ist der vermutlich bekannteste Mann mit Haartransplantat. Zunächst verlor er alle Haare und das bereits im Alter von 30 Jahren (links). Danach versuchte er von seiner fehlenden Kopfbedeckung mit diversen Hüten, schrillen Outfits oder Brillen abzulenken. Half alles nichts. Dann kam ihm ein Schönheitschirurg zur Hilfe und versetzte ihm eine volle Haarpracht. Bei Elton John wurde vermutlich die "Strip-Technik" angewendet, dabei werden Haare vom Hinterkopf mit einem Streifen entnommen und die Folikel an einer anderen Stelle wieder eingepflanzt. Somit wird nur das Eigenhaar versetzt und schon nach drei Monaten wachsen Haare dort, wo schon lange keine mehr waren. Einer, der zu seiner Haartransplantation steht, ist "Monty Python" John Cleese (71). Er ließ sich 2008 ein paar Härchen mehr auf sein immer dünner werdendes Haupthaar implantieren und wählte dafür ebenfalls die "Strip-Methode". Er hat zwar auch heute noch dünnes Haar, doch im Vergleich zu 2006 (links) ist es etwas dichter. Er streitet alles ab. Wie immer, vergleicht man aber dieses Foto des italienischen Premierministers Silvio Berlusconi (74) mit ... ... einem aktuellen, wird sofort klar: Da wurde nachgeholfen. Auch Oscar-Preisträger und ehemaliger Frauenschwarm Kevin Costner musste schon vor einigen Jahren erkennen, dass die Geheimratsecken immer größer werden. Nachdem er nun seit sieben Jahren eine 20 Jahre jüngere Frau hat, musste auch er etwas für sein jugendliches Aussehen tun. Daher entschloss sich der 56-Jährige sein Haar ein bisschen aufzubessern. Wo sind denn meine Haare? Ah, ... ... da sind sie! Aber es geht noch mehr, denn Oscar-Preisträger Nicolas Cages (47) Haare wachsen immer weiter. Vor allem über die Geheimratsecken hinaus. Mit Geheimratsecken kämpfte auch Christian Slater (41) sein Leben lang, ... ... bis er den Kampf gewann. Die Haare werden nun nicht mehr aus dem Gesicht gekämmt, sondern die dichtere Version bekam einen flotten Haarschnitt und der steht ihm ausgezeichnet. Bleibt zu hoffen, dass mit den Haaren auch die Film-Rollen wieder mehr werden. Bei Brendan Fraser änderte sich in den vergangenen Jahren neben seinem Gewicht auch seine Frisur. Mehr Kilos, mehr Haare. "Saturday Night Fever" und "Grease" gehören ebenso der Vergangenheit an wie John Travoltas dichtes Haar. Anfang 2000 wurde es bereits lichter, dazwischen tarnte er sich noch mit einer Baseballkappe. Doch seit 2006 versteckt er seinen kahler werdenden Kopf unter einem Echthaartoupet, das er in verschiedenen Versionen (lang, links; kurz, rechts) besitzt.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?