© AP/Matt Dunham

Stars
09/21/2018

Ehebruch-Skandal in der britischen Königsfamilie

Macht ganz den Eindruck, als bahne sich im britischen Adelshaus eine besonders schmutzige Scheidung an.

von Elisabeth Spitzer

Darüber dürfte die Queen wohl nicht "amused" sein: Prinz Charles Cousin zweiten Grades, Ashley Hicks, sorgt derzeit ordentlich für Negativ-Schlagzeilen.

Wie Page Six berichtet, soll der 55-jährige Kunsthändler und Innenarchitekt seine Frau, die Amerikanerin Kata de Solis, nur drei Jahre nach der Hochzeit für eine andere verlassen haben.

Dessen nicht genug: De Solis, die erst im Jänner einen gemeinsamen Sohn zur Welt brachte, soll erneut schwanger sein. Obendrein heißt es, dass Hicks seine Frau ausgerechnet für Marina Mondadori Sartogo, eine von Katas besten Freundinnen, verlassen haben soll.

 

Bereits im August soll der Kunstliebhaber seiner Frau den Ehebruch gestanden haben. Auch einem Freund habe Charles' Cousin seine Affäre in einer E-Mail gebeichtet.

"Du wirst mich für ein perfektes Monster halten, ich bin mir sicher. Ich habe meine arme schwangere Frau für meine Freundin Martina verlassen", zitiert Page Six aus der vermeintlichen Nachricht.

Martina Mondadori Sartogo.

"Kata hätte es nie erfahren, wenn er es ihr nicht erzählt hätte", will zudem ein Vertrauter des Paares wissen. Inzwischen soll de Solias aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen und einen Anwalt eingeschalten haben.

Ashley Hicks ist der einzige Sohn von Lady Pamela Hicks, einer Cousine von Prinz Philip, der außerdem Ashley Hicks' Patenonkel ist, und des Innenarchitekten David Nightingale Hicks. Seine Großmutter war Edwina Ashley, ihres Zeichens Herzogin Mountbatten von Burma, die einst als eine der reichsten Frauen Großbritanniens galt.