Diese Stars wurden zu Beauty-OPs gezwungen

Diesen Prominenten wurde nahegelegt, sich für eine Karriere im Showbiz unters Messer zu legen.

Bevor Elizabeth Banks mit Filmen wie "Pitch Perfect" und "Die Tribute vor Panem" der Durchbruch gelang, wurde ihr zu einer Brust-OP geraten.
  "Der erste Agent, den ich in der Industrie getroffen habe, hat mir gesagt, dass ich eine Brustvergrößerung machen soll. Ich bin so dankbar, dass ich damals nicht genügend Geld hatte, um seinem Rat zu folgen", erzählte sie nun bei den "Women in Film Crystal + Lucy Awards" in Beverly Hills.
  Über die damals 17-jährige Hildegard Knef (Bild: die Schauspielerin im Film "Zwischen Gestern und Morgen") soll Joseph Goebbels während Probeaufnahmen beim Filmunternehmen UFA notiert haben: "Die ist nett. Jedoch muss die Nase operiert werden."
  Die Kino- und Chanson-Legende selbst hat eine Nasen-OP offiziell nie bestätigt, bekannte sich 1980 jedoch als erste Prominente Deutschlands zu ihrem Facelifting.
  Sie ist seit Jahren das bestbezahlte Model. Mit 14 Jahren wurde aber auch Gisele Bündchen dazu geraten, sich die Nase verkleinern zu lassen. Man sagte ihr, dass ihre "Augen zu klein und ihre Nase zu groß" sei. Gisele ließ sich nicht zwingen und machte auch ohne kleines Stupsnäschen Karriere. Jedoch halten sich bis heute die Gerüchte, dass die Brasilianerin Brustimplantate hat.
 
  Als sie noch eine unbekannte Schauspielerin war, wurde US-Star Minka Kelly von einem ihrer Manager geraten, "Fett abzusaugen, sich die Brüste und Zahn-Veneers machen zu lassen". Dass die 36-Jährige auf die Eingriffe verzichtet hat, hat ihrer Karriere aber nicht geschadet. Zu Beginn ihrer Karriere wäre Lea Michelle ebenfalls fast zu einer Beauty-OP überredet worden. Als sie gerade einmal 15 Jahre alt war, erzählte ihr ihre damalige Managerin, sie könne mit ihrer großen Nase keine Karriere machen. Doch Lea entschied sich gegen eine OP – und schaffte dennoch den Durchbruch.   "Two Broke Girls"-Star Kat Dennings wurde nahegelegt, sich eine Zahnspange zuzulegen, ihre Haare zu färben und abzunehmen – Ratschläge, die die 31–Jährige mit Erfolg in den Wind schlug.
  Busy Philipps sagte man, sie werde erst in Hollywood Erfolg haben, wenn sie sich all ihre Muttermale entfernen lässt. Heute besteht die Schauspielerin darauf, dass die Male bei Fotoshootings nicht überschminkt werden. Es gibt aber auch Männer, die mit Bodyshaming Erfahrung gemacht haben: So wurde Taylor Lautner nach dem ersten "Twilight"-Film gesagt, er sei nicht "heiß" genug. Wenn ihm auch nicht zu einer Beauty-OP geraten wurde, so musste Lautner für die folgenden Teile ordentlich Muskelmasse aufbauen.
(kurier / spi) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?