Stars
24.07.2018

Die schönsten und skurrilsten Heiratsanträge der Stars

Für die Frage aller Fragen lassen sich Stars schon so einiges einfallen. Wir zeigen die Top und Flop-Anträge der Prominenz.

Während Promis im Gegensatz zu Otto Normalverbraucher das nötige Taschengeld für sündhaft teure Verlobungsringe und exklusive Reiseziele haben, kann man dennoch davon ausgehen, dass auch sie die gleiche Menge an Angst, Aufregung und Schrecken empfinden, wenn es darum geht, einen Heiratsantrag zu machen. Und dabei geht es oft gar nicht um tausende Rosen und Kerzen, weiße Pferde am Strand oder einen meteorgroßen Ring. Denn wenn man die Frage aller Fragen in einen Romantik-Albtraum verwandelt, hilft auch der größte Klunker nicht mehr.

Wir zeigen einige hochkarätige sowie eher unprätentiöse Promi-Anträge: 

TOP: Prinz Harry und Meghan Markle

Während ihres ersten gemeinsamen Interviews gaben Herzogin Meghan und Prinz Harry Einzelheiten über ihren Heiratsantrag bekannt: "Es war eine gemütliche Nacht", so Meghan gegenüber der BBC. "Wir haben Hühnchen geröstet. Es war eine erstaunliche Überraschung. Es war so süß und natürlich und sehr romantisch. Er ist auf ein Knie gefallen." Und Harry fügte hinzu: "Es war ein wirklich schöner Moment - wir waren nur zu zweit. Ich glaube, ich habe sie damit überrascht."

FLOP: George und Amal Clooney

Auch wenn sie mit Sicherheit eines der tollsten Paare auf diesem Planeten sind, ging der Antrag von George doch beinahe in die Hose. Clooney versteckte den Ring in einer Schachtel, um Amal während eines selbst gekochten Abendessens zu überraschen. "Ich habe alles so eingerichtet, dass es ein bestimmtes Lied spielt und plötzlich steht sie auf, um das Geschirr abzuwaschen - was sie sonst nie macht", scherzte Clooney in Ellen DeGeneres Talk-Show. Schließlich löschte George das Licht im Zimmer und bat Amal, ein "Feuerzeug" aus jener Schachtel, die hinter ihr stand, zu holen. Diese war jedoch wenig erstaunt und meinte nur "Da ist kein Feuerzeug, da ist nur ein Ring". Nachdem George schließlich auf die Knie gefallen war "flehte" er: "Amal, ich hoffe deine Antwort ist ja. Ich brauche eine Antwort, weil ich 52 Jahre alt bin und nicht weiß, wie lange meine Hüfte noch mitspielt, wenn ich so vor dir knie." Und die hat sich dann wohl der Hüfte wegen erbarmt.

George Clooney, Amal Clooney

TOP: Seal und Heidi Klum

Heidi Klum und Seal sind zwar längst kein Paar mehr, Seals Heiratsantrag ist aber dennoch erwähnenswert: In den Rocky Mountains ließ der Sänger extra ein Iglu errichten, um die beiden mittels Helikopter einfliegen zu lassen. Im eisigen Häuschen fand Heidi dann neben einem Bett mit Rosenblättern natürlich auch Ring und Champagner vor.

FLOP: Will und Jada Pinkett Smith

Dem Schauspieler zufolge war Wills Antrag alles andere als romantisch. "Wir lagen einfach da und gingen schlafen", erinnert sich Smith im People Magazin. "Ich schaute zu ihr hinüber und sagte: Hey, wir könnten eigentlich auch verheiratet sein. Wassup? Willst du mich heiraten?" Ganz ungeplant. Ohne Ring und so ganz ohne Romantik. Jada sagte dennoch Ja.

TOP: Paris Hilton und Chris Zylka

Wie die meisten Dinge in ihrem Leben war natürlich auch Paris' Heiratsantrag äußerst extravagant. Die beiden waren gerade auf einer Urlaubs-Skitour in Aspen, Colorado, als Zylka die Frage aller Fragen auf dem Gipfel eines schneebedeckten Hügels stellte. Romantisch sank er dabei im Schnee auf die Knie, bevor Paris ihre Arme um ihn warf und glücklich "Ja" sagte. Noch immer in ihrer Skibekleidung, präsentierte Paris dann auf Instagram ihren riesigen Verlobungsring, einen funkelnden Diamanten in klassischer Tropfenform.

FLOP: Channing Tatum und Jenna Dewan

Das Paar gab erst vor kurzem seine Trennung bekannt, den Antrag werden sie dennoch nie vergessen. Tatum ließ seine Liebste ordentlich zappeln und erklärte ihr voller Überzeugung, niemals heiraten zu wollen, woraufhin Jenna in Tränen ausbrach. Allzu lange ließ der Schauspieler sie allerdings nicht in diesem Glauben und machte ihr einen richtigen Antrag.

Sollten diese Anträge allesamt zu einfallslos gewesen sein, gäbe es ja noch die Möglichkeit eines Antrages à la Tom Cruise während eines Fallschirmsprunges, oder auch ein Antrag in Harrison Ford-Manier, der einfach am Valentinstag um Calista Flockhart angehalten hat. Man kann natürlich mit der Liebsten auch nach Disney Land fahren, während man als Prinz verkleidet um die Hand seiner Prinzessin anhält. Das ist zumindest für die meisten Frauen romantischer, als in einem vollbesetzten Fußballstadion gefragt zu werden - auch wenn der Ring die Größe eines Fußballs hat.