Da hasselte der Hoff

David Hasselhoff wollte seinen 59. Geburtstag feiern, dann so was. Kurz vor der Party kam es zu einem Streit zwischen ihm und seiner Freundin - die Party wurde trotzdem gefeiert.

Der "Hoff" sorgt wieder für Schlagzeilen. Dieses Mal verzehrte David Hasselhoff jedoch nicht betrunken einen Hamburger, sondern der ehemals beliebte Serienstar lieferte sich laut tmz.com einer handfesten Auseinandersetzung mit seiner Freundin Hayley Roberts. Der ehemalige "Baywatch"-Star weilte übers Wochenende in Las Vegas, um ... ... in "Sin City" seinen 59sten Geburtstag zu feiern. Doch zuvor stritt er noch mit seiner Freundin Hayley. Kurz nachdem die beiden auf ihr Zimmer im Hotel "Wynn" verschwanden um sich für das Fest vorzubereiten, stritten sie so sehr, dass Hayley den Sicherheitsdienst rief. Der kam und sorgte für Ruhe. Nachdem sich die Streithähne wieder beruhigt hatten, beschloss der "Hoff" doch auf seine Feier zu gehen. Hat ihn Hayley etwa gehasselt (Anmerkung: geärgert/schikaniert)? Das hätte sie nicht tun sollen, denn Hasselhoff wird nicht müde immer wieder zu betonen: "Don't hassle the Hoff!". Aber am Ende war alles halb so schlimm und der 59-Jährige hatte seine 27 Jahre jüngere Freundin wieder ganz lieb. Beide besuchten die Feier und der Streit war vergessen. Es wird wohl nicht die letzte Meldung über den ehemaligen Serienstar sein, denn neben Alkoholexzessen sorgt Hasselhoff immer wieder mit eigenartigen Auftritten für Kopfschütteln. 

Im Bild: Wer bin ich? Der Hoff mit einer Maske von sich selbst. Comeback-Versuche in Amerika scheiterten, doch in Österreich wird er immer mit offenen Armen empfangen. Oft mit dabei ist sein alter Kumpel, das sprechende Auto K.I.T.T. In seiner Biographie "Don't hassle the Hoff" schrieb er über sein Leben, ... ... das von Höhen und Tiefen geprägt ist. Ob er jemals wieder so einen Erfolg wie mit "Baywatch" und "Knight Rider" haben wird? Er probiert es jedenfalls immer wieder und dafür ist ihm nichts zu peinlich - nicht einmal ein Auftritt im "Musikantenstadl".
(KURIER.at / Lydia Kozich, www.photopress.at (9)) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?