Christina Applegate brachte Tochter zur Welt

Die 39-jährige Schauspielerin brachte ihr erstes Kind, eine Tochter namens Sadie Grace zur Welt.


Große Freude für Christina Applegate (39) und ihren Verlobten, Musiker, Martyn LeNoble (41): Am 27. Jänner brachte die Schauspielerin ihr erstes Kind, Tocher Sadie Grace zur Welt. Applegate und LeNoble sind seit drei Jahren ein Paar - und weitere Kinder sind durchaus geplant, wie Applegate kürzlich gegenüber dem US-Magazine verriet. Während ihrer Schwangerschaft bewies die Schauspielerin Humor gerade im 7. Monat, promotete sie ein Video namens "Pränatales Pole-Dancing". Mit viel Augenzwinkern quält sich die 39-Jährige da lasziv an der Stange und meint, "Männer finden das erotisch, da sie wissen, dass Schwangere Sex wollen". Klingt nach einem Scherz, ist es auch. Auf der Website "funnyordie.com" promotet Applegate unter dem Namen Roxy Fedora das Pränatale Pole-Dancing. Kaugummikauend, mit engem Top, Hotpants und zerrissenen Netzstrümpfen - möglicherweise ein Seitenhieb auf Britney Spears (sie war eine Zeit lang in zu engen Outfits und zerrissenen Strümpfen zu sehen) - räkelt sich die 39-Jährige an einer Strip-Stange. Roxy Fedora hat natürlich auch zwei schwangere Background-Tänzerinnen - darunter Schauspielerin Jessalyn Gilsig (re., 39) aus der US-Serie "Glee" - die dabei mithelfen für diese Art der Bewegung zu werben. Leitspruch: "Men can't handle it ... and they want to fondle it!", frei übersetzt: "Männer können es nicht bewältigen und wollen es aber begrapschen." Warum diese Bewegung so wichtig für Frauen sei, beantwortet Roxy mit den Worten: "Viele schwangere Frauen machen die Erfahrung mit Dingen, die sich Hormone nennen, weil sie dadurch einen dicken Hintern bekommen und sich nicht mehr sexy fühlen. Deshalb brauchen sie eine Mischung aus Verführung und Selbstvertrauen". Perfekte Lösung also: laszives Pole-Dancing! Vor flätulanzartigen Geräuschen sind natürlich auch schwangere Pole-Tänzerinnen nicht gefeit. Diese werden jedoch nur knapp mit einem "Sie verstehen das schon!" kommentiert. 

Äußerst gelungen nimmt dieses Video sämtliche Schwangerschaftsgymnastik-Videos auf die Schaufel und Applegate bewies damit jede Menge Humor. Doch die Zeiten waren nicht immer so rosig für Applegate. Im Sommer 2008 wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert, worauf sie eine mutige Entscheidung traf und sich beide Brüste prophylaktisch amputieren ließ. Bereits im August 2008 jedoch konnte sie bekanntgeben, dass sie völlig geheilt war. Eine große Stütze während dieser Zeit war ihr Freund, Martyn LeNoble. Bekannt wurde die humorvolle Schauspielerin als "Dumpfbacke" Kelly Bundy in der Serie "Eine schrecklich nette Familie". Danach trat sie in mehreren Komödien, wie "Flight Girls" oder vor kurzem in "Verrückt nach Dir" auf. 

Im Bild: "Eine schrecklich nette Familie", täglich auf ORF zu sehen. Christina Applegate mit David Faustino. Die Schauspielerin war zuletzt in der Serie "Samantha Who? im ORF zu sehen und arbeitete nach dem Ende der Serie an ihrer Kinokarriere. Tanzerfahrung konnte sie offensichtlich schon während der Dreharbeiten sammeln.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?