© EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Stars
09/03/2021

Berührendes Video: Schauspieler Richard E. Grant trauert um Ehefrau

Joan Washington war als Sprachcoach an mehreren bekannten Filmen beteiligt wie "Elizabeth" oder "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung".

Der britische Schauspieler Richard E. Grant ("Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers") trauert um seine Ehefrau Joan Washington. Der 64-Jährige verabschiedete sich am Freitag mit einem berührenden kurzen Video, das ihn mit seiner Frau lachend beim Tanzen zeigt. "Unsere Herzen sind gebrochen wegen des Verlusts deines Lebens vergangene Nacht", twitterte Grant, der 2018 für einen Oscar als Bester Nebendarsteller ("Can You Ever Forgive Me?") nominiert war.

"NUR DU! Joan - Liebe meines Lebens und Lebensspenderin unserer Tochter Olivia", schrieb Grant. Er hatte die aus dem schottischen Aberdeen stammende Washington 1986 geheiratet. Das Paar war insgesamt 38 Jahre liiert. Aus einer früheren Beziehung Washingtons stammt noch ein Sohn.

Washington war als Sprachcoach an mehreren bekannten Filmen beteiligt wie "Elizabeth" oder "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung". Zahlreiche Prominente kondolierten Grant. Die Schauspielerin Jessica Chastain, die mehrmals mit Washington zusammengearbeitet hat, twitterte: "Joan Washington hat mich so stark geprägt, als Künstlerin, aber vor allem als Frau."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.