Stars
05.06.2018

"Bad Boy" Tim Allen: Seine finstere Vergangenheit

Der sympathische Schauspieler wäre um ein Haar für den Rest seines Lebens hinter Gittern gelandet.

In der Erfolgsserie „Hör mal, wer da hämmert“ gab er den tollpatschigen Heimwerkerkönig und braven Familienvater. Als „Santa Clause“ rettete er im gleichnamigen Film das Weihnachtsfest: US-Schauspieler und Comedian Tim Allen verkörpert seine Rollen stets humorvoll. Dass der sympathische Schauspieler früher jedoch kriminell unterwegs war, wissen wohl die wenigsten seiner Fans.

Fast-Knastbruder Tim

Während die meisten Hollywood-Schauspieler akribisch versuchen, ihre dunkle Vergangenheit zu verheimlichen, steht Tim Allen (64) offiziell zu seinen Jugendsünden. Kaum zu glauben, denn um ein Haar hätte Allen den Rest seines Lebens im Knast absitzen müssen.

650 Gramm Koks

1978 wurde Allen am Flughafen von Kalamazoo/ Michigan wegen dem Besitz von 650 Gramm Kokain festgenommen. Dem Schauspieler drohte in der Folge eine lebenslange Haftstrafe. Seinen unvergleichlichen Charme dürfte er jedoch schon in seinen Zwanzigern besessen haben, denn Allen bekannte sich vor Gericht schuldig und kooperierte mit dem Staatsanwalt. Unter anderem gab er die Namen weiterer Drogendealer Preis. Die Gefängnisstrafe wurde auf sieben Jahre reduziert, wovon der ehemalige Heimwerkerkönig im Endeffekt lediglich 28 Monate hinter schwedischen Gardinen verbrachte.

Die Zeit im Gefängnis hätte ihm geholfen, sich auf das Wesentliche und auf seine Familie zu konzentrieren. Gut so, denn heute gehört Tim Allen zu den erfolgreichsten Schauspielern Amerikas.