© Privat

Stars Austropromis
12/24/2019

Weihnachten wie damals: Schon die Barbies des blonden Kindes waren Schauspielerinnen

Das blonde Mädchen ist heute eine berühmte Schauspielerin. Mit 8 bekam sie zu Weihnachten Barbie und Ken.

von Dieter Chmelar

Die Schauspielerin, Theater-Intendantin (in Berndorf) und nun auch Sängerin („Rendezvous mit Hildegard Knef“, 31. 12.  im Theater Akzent) Kristina Sprenger (43) war als kleines Tiroler Mädchen (mit 8) der totale „Barbie“-Fan: „Zu Weihnachten bekam ich damals die ,Ball-Barbie’ und den ,Ball-Ken’ – mittlerweile hat meine Mama die Figuren verschenkt.“

Schon damals zeichnete sich übrigens ihr späterer Beruf ab: "Ich wollte schon als Kind unbedingt rauf auf die Bühne, hab geübt, Interviews zu geben, auch meine Barbies waren meist Schauspielerinnen".

Am Bild: Bescherung 1984 bei den Sprengers in Innsbruck: Mama Marilla mit Marlene (6), Daria (11) & Kristina (8), die Blondine mit Barbie & Ken

Mama Marilla hatte ihr Papa Eugen, späterer Innsbrucker Vizebürgermeister, einst als Student in Polen  kennen- und lieben gelernt. "Papas Studienkollege war Mamas Cousin und der hat die beiden miteinander bekannt gemacht", erzählt Kristina Sprenger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.