Diese neun Promis wollen es heute Abend wissen!

© APA/HERBERT NEUBAUER / HERBERT NEUBAUER

Stars Austropromis
03/15/2019

Dancing Stars: Traum- und Becher-Tänzer sowie schlimme Finger

Heute Freitag startet die ORF-Show – wie es den Paaren beim Training ergangen ist und wo es eventuell noch hapert.

Ein Pappbecher als Trainingsgerät? Ja, richtig gelesen, bei Boxerin Nicole Wesner und ihrem Profi Dimitar Stefanin spielt dieser eine wichtige Rolle – und zwar für die schöne Körperlinie von Kopf bis Fuß. „In vielen Dingen ist das Tanzen genau das Gegenteil vom Boxen. Dieses Aufmachen, ich würde niemals meinem Gegner so das Kinn präsentieren“, lacht die Sportlerin, die noch ein bisserl mit dem Wiener Walzer kämpft.

Wie auch Stefan Petzner: „Manchmal hab ich mir schon zwischendurch gedacht, bist du deppert, da hast dir was angetan“, grinst der Ex-Politiker, der mit Rosi Wieland übers Parkett schweben darf.

An der Haltung hapert’s noch ein wenig, aber sonst ist sie sehr zufrieden mit ihm. Und auch das Rauchen hat er schon ganz gut im Griff. "Es ist noch nicht komplett auf Null, aber fast."

Die Haltung ist übrigens auch ein Thema bei den „Traumtänzern“ Peter Hackmair und Julia Burghardt. "Immer wieder breche ich zurück und die Arme sind immer wieder irgendwo, wo sie nicht hingehören. Die Schrittfolge funktioniert immer besser, an den Überleitungen müssen wir aber noch ein bisschen arbeiten. Aber, wir bekommen das schon hin", lacht Hackmair.

„Ich muss schauen, dass sie tatsächlich langsamer tanzt, es scheint einprogrammiert zu sein, so schnell wie möglich zum Ziel zu kommen. Wir sind manchmal sogar vor der Musik“, schmunzelt Thomas Kraml über seine Speed-Queen Lizz Görgl.

Und als „absolutes Geschenk“ bezeichnet Schauspielerin Sunnyi Melles ihren Profi Florian Vana. "Es ist sehr schön mit ihm, dieser wunderbare Magic-Tänzer", lacht Melles. "Sie macht sich sehr, sehr gut. Bin wahnsinnig beeindruckt von dieser Arbeitsmoral. Jeden Tag wird trainiert, noch und nöcher", so Vana über seinen Schützling.

Alle Tänzer fesch in ihren Show-Outfit:

Florian Vana und Schauspielerin Sunnyi Melles.

PR-Manager Stefan Petzner und Roswitha Wieland.  

Ski-Star Lizz Görgl und Thomas Kraml.

Boxerin Nicole Wesner und Dimitar Stefanin.  

Helene Exel und Comedian Soso Mugiraneza.

Schauspieler Michael Schottenberg und Conny Kreuter.

Singer-Songwriterin Virginia Ernst und Alexandra Scheriau.  

Schauspieler Martin Leutgeb und Manuela Stöckl.

Trainer Peter Hackmair und Julia Burghardt.

Ich bekomme  Geld dafür, es macht mir Spaß, ich liebe es, mich zu bewegen - also wo ist das Problem?“, grinst Schauspieler Michael Schottenberg, der schon 10 Kilo abgenommen hat. „Und fünf Kilo davon waren reiner Angstschweiß“, so sein Profi Conny Kreuter lachend.

Die Stimmung ist also (noch) gut und ausgelassen. Wobei: Heute, Freitag, wird es dann wirklich ernst, wenn um 20.15 Uhr (ORFeins) die erste Dancing-Stars-Show der zwölften Staffel ansteht.

Virginia ist Trainingsmeisterin, aber was dann am Freitag die Nerven machen, werden wir sehen“, grinst Alexandra Scheriau, die mit Sängerin Virginia Ernst als erstes rein weibliches Paar als ersten Tanz den Wiener Walzer bestreiten wird. „Wir haben als zwei Frauen ganz viele Möglichkeiten choreografisch und wir wollen jede Woche was Neues ausreizen und ausprobieren“, so Scheriau. Wobei, eines stellt Virginia gleich lachend klar: Sie im Rockerl wird’s nicht spielen.

Ein schlimmer Finger ist beziehungsweise einen schlimmen Finger hat Schauspieler Martin Leutgeb. „In der Lateinhaltung ist es so, dass der Herr die Hand unten hat und die Dame oben. Und der Zeigefinger vom Martin verirrt sich manchmal nach oben und klemmt mir dann meine Hand ein“, schmunzelt seine Partnerin Manuela Stöckl.

„Ich fühle mich gut, ich bin sehr zufrieden“, meint Kabarettist Soso Mugiraneza. Moment, den Spruch kennt man doch schon von Ex-Boxchamp Biko Botowamungu – der war auch immer „sehr zufrieden“ mit seiner „tänzerischen“ Leistung. „Ich muss noch an meinem Look arbeiten, ich muss flirty schauen, hat Helene gesagt. Und ich habe lange nicht geflirtet, bin da eher der Online-Flirter, Facebook und so“, grinst Soso seinen Profi Helene Exel an.

„Ich muss noch sehr an seiner Haltung arbeiten. Er ist es ja gewohnt, viel vor dem Computer zu sitzen und die kleine Schildkröte zu machen, aber auch das bekommen wir noch hin“, so Exel, die heuer übrigens zum ersten Mal mit von der Parkett-Partie ist.

Hier alle Paare und Tänze nochmal im Überblick:

Paar 01: Martin Leutgeb & Manuela Stöckl: „The Shoop Shoop Song“ (Cha-Cha-Cha)
Paar 02: Lizz Görgl & Thomas Kraml: „Flashdance – What a Feeling“ (Cha-Cha-Cha)
Paar 03: Soso Mugiraneza & Helene Exel: „Try Everything“ (Cha-Cha-Cha)
Paar 04: Sunnyi Melles & Florian Vana: „Sway“ (Cha-Cha-Cha)
Paar 05: Peter Hackmair & Julia Burghardt: „Kiss from a Rose“ (Wiener Walzer)
Paar 06: Virginia Ernst & Alexandra Scheriau: „Everybody Hurts“ (Wiener Walzer)
Paar 07: Stefan Petzner & Roswitha Wieland: „What’s New Pussycat“ (Wiener Walzer)
Paar 08: Nicole Wesner & Dimitar Stefanin: „Chim Chim Cheree“ (Wiener Walzer)
Paar 09: Michael Schottenberg & Conny Kreuter: „Kommissar-Maigret-Thema“ (Wiener Walzer)